11:56 29 November 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    5575
    Abonnieren

    Saudi-Arabien ist es aus Sicht des US-Außenministers John Kerry durchaus bewusst, dass die Anschaffung von Nuklearwaffen eine äußerst schwer ausführbare Aufgabe darstellt, die das Land vor dem Hintergrund der Zuspitzung des Konflikts mit dem Iran nicht sicherer machen wird. Dies berichtet der Sender CNN.

    „Man kann nicht einfach eine Atombombe kaufen oder diese übergeben“, sagte Kerry in einem Interview gegenüber CNN.

    Der US-Außenminister wurde gefragt, wie wahrscheinlich ein derartiger Schritt angesichts der Tatsache sei, dass Riad über genug Finanzmittel verfügt, um hypothetisch nukleare Waffen anzuschaffen. Daraufhin erinnerte Kerry die Journalisten daran, dass die Verletzung des Regimes der Nichtverbreitung von Kernwaffen schwere Folgen nach sich ziehe, über die die Regierung des Königreichs natürlich informiert sei.

    „Es gibt eine Vielzahl an Konsequenzen. Ich meine damit, dass es sehr ernsthafte Komplikationen geben kann. Dabei weiß Saudi-Arabien ganz genau, glaube ich, dass es dadurch nicht besser geschützt wird. Dies (die Anschaffung von nuklearen Waffen – d. Red.) wird keine einfache Sache sein, da sie (die Regierung in Riad – d. Red.) dann mit den gleichen Gegenmaßnahmen (Sanktionen – d. Red.) konfrontiert werden, die auch gegen den Iran verhängt wurden, in Form von Nichtverbreitung, Inspektionen usw.“, so Kerry weiter.

    Die Beziehungen zwischen dem Iran und Saudi-Arabien haben sich zugespitzt, nachdem das saudische Innenministerium am 2. Januar die Exekution von 47 Menschen bekannt gegeben hatte. Unter den Hingerichteten befand sich der bekannte schiitische Prediger Nimr al-Nimr. Die Nachricht über seine Hinrichtung hatte wütende Reaktionen bei schiitischen Politikern und Geistlichen hervorgerufen und zu Massenprotesten und Überfällen auf saudische Missionen in Teheran und Meschhed geführt. Daraufhin brach Saudi-Arabien, und nach ihm auch Bahrein, Sudan und Dschibuti, die diplomatischen Beziehungen zum Iran ab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Teheran wirft Saudi-Arabien Luftangriffe auf iranische Botschaft in Jemen vor
    Saudi-Arabien will Flugverkehr mit Iran einstellen
    Saudi-Arabien bricht diplomatische Beziehungen mit Iran ab
    Experten: Saudi-Arabien fürchtet den Iran als Konkurrenten
    Tags:
    Sicherheit, Atomwaffen, John Kerry, Iran, Saudi-Arabien