19:54 15 Juli 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    4414131
    Abonnieren

    Die US-Armee liegt in Sachen Modernisierung viele Jahre zurück, ihre Ausrüstung und Organisation ist in den 1980-er Jahren hängengeblieben, wie der amerikanische Senator John McCain sagte.

    „In Sachen Modernisierung hinkt das Militär jämmerlich hinterher. Die Armee muss doch den harten Kriegsrealitäten des 21. Jahrhunderts gewachsen sein“, wird er von Sputnik International zitiert.

    Aus Sicht des Senators sind die Schlüsselkräfte der Armee, darunter Artillerie, gepanzerte Kavallerie und Pioniereinheiten, dermaßen reduziert worden, „dass die Reaktionsfähigkeit der Feldtruppen beeinträchtigt ist“.

    Im November 2015 genehmigte US-Präsident Barack Obama den vom Kongress bestätigten Verteidigungshaushalt für 2016. Der neue Wehretat von über 607 Milliarden US-Dollar entspricht im Wesentlichen dem vorigen Etat, gegen den Obama zuvor Veto eingelegt hatte. Der Haushalt verlängert unter anderem das Verbot für die Schließung des Gefängnisses für ausländische Terrorverdächtige in Guantanamo auf Kuba.

    Das Gesetz sieht außerdem militärische Hilfe für die Ukraine in Höhe von 300 Millionen US-Dollar für den Fall vor, das das Weiße Haus dies für nötig erachtet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    McCain wirft John Kerry „Handlangerdienste“ für Russland vor
    McCain: Die Schaffung der islamischen Koalition zeugt vom Scheitern der US-Politik
    Nach Scheitern der US-Vorherrschaft: Afghanistan sucht Hilfe in Russland - McCain
    McCain: USA müssen wegen Russlands Schlägen Regierungsobjekte in Syrien angreifen
    Tags:
    Militär, Modernisierung, Armee, John McCain, USA