08:13 21 Februar 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    262867
    Abonnieren

    Der Vormarsch der syrischen Regierungstruppen auf die Stellungen der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) erfolgt in zehn Richtungen, wie der russische Generalstabschef Valeri Gerassimow am Freitag dem Nachrichtensender „Rossija 24“ sagte.

    Bereits zwei Wochen nach Beginn des russischen Lufteinsatzes gegen die Terroristen in Syrien habe die syrische Armee in einzelnen Richtungen zur Offensive übergehen können.

    „Jetzt handelt es sich bereits um eine allgemeine Tendenz: Die Offensive wird in zehn von 15 Richtungen durchgeführt. In drei wird der Vormarsch vorbereitet, in zwei ist von einer Defensive die Rede“, sagte er.        

    Laut Gerassimow liegt jetzt die strategische Initiative in den Händen der syrischen Regierungstruppen.   

    „Früher oder später wird der Widerstand des Daesh gebrochen“, sagte er.

    Die russische Luftwaffe fliegt seit dem 30. September auf Bitte der Regierung in Damaskus Angriffe gegen Stellungen der Terrorgruppen Daesh (auch Islamischer Staat, IS) und al-Nusra, die in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens unter ihre Kontrolle gebracht hatten.

    Russische Bomber töteten Hunderte Dschihadisten und zerstörten Tausende IS-Objekte: Feuerstellungen, Kommandobunker, Tankwagenkonvois mit Schmuggel-Öl.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    Russische Su-24 fliegen Luftangriff gegen Terroristen in Idlib
    Neue Fakten zum Hanau-Anschlag: „Täter war Behörden bekannt“
    Syrien: US-Kriegsmaschine drängt russischen Panzerwagen von der Straße – Video
    Tags:
    Offensive, Al Nusra-Front, Terrormiliz Daesh, Rossija 24, Valeri Gerassimow, Syrien, Russland