16:56 18 November 2019
SNA Radio
    Luftwaffenstützpunkt Hmeimim

    Syrien: Russischer Militärberater durch IS-Angriff getötet

    © Foto : Russian Defence Ministry
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    449237
    Abonnieren

    Bei einem Angriff durch Terroristen in Syrien ist ein russischer Offizier ums Leben gekommen, berichtet das Verteidigungsministerium Russlands.

    „Der Offizier hat am Montag durch einen Mörserbeschuss am Standort eines syrischen Armeeverbandes durch Kämpfer der Terrormiliz Daesh tödliche Verletzungen erlitten“, teilte das Ministerium mit.    

    „Der russische Militärberater unterstützte die syrische Armee beim Umgang mit den neuen Waffen, die im Rahmen der bilateralen Verträge zwischen den beiden Staaten über militärtechnische Kooperation geliefert werden“, so die Behörde.

    Der Name des Offiziers wird nicht genannt. Posthum ist er für eine staatliche Auszeichnung vorgeschlagen worden.

    Die russische Luftwaffe fliegt seit Ende September auf Bitte der Regierung in Damaskus präzise Angriffe gegen Stellungen der Terrorgruppen Daesh (auch Islamischer Staat, IS) und al-Nusra, die in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens unter ihre Kontrolle gebracht hatten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Russische Bomber attackierten seit Jahresbeginn 1097 Terrorobjekte in Syrien
    Syrien: Russische Bomber attackieren große IS-Stützpunkte
    Russische Bomber vernichten sechs illegale IS-Ölförderanlagen in Syrien
    Russische Bomber unterstützen syrische Armee beim Vormarsch auf IS-Hochburg Rakka
    Tags:
    Anti-Terror-Kampf, Terrormiliz Daesh, Terrorgruppierung Jabhat an-Nusra, Verteidigungsministerium Russlands, Syrien, Russland