03:20 24 Oktober 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    7977
    Abonnieren

    Die Kooperation zwischen dem Iran und Russland im Bereich der Verteidigung entwickelt sich: Teheran will laut Ali Akbar Velayati, dem Hauptberater von Ajatollah Khamenei, neue russische Waffen einkaufen.

     

    „Soweit ich informiert bin, entwickelt sich die Verteidigungskooperation zwischen unseren beiden Ländern. Der Iran besitzt den Wunsch, zusätzliche Mengen (von Waffen) bei Russland einzukaufen, und auch die russische Regierung hat den Wunsch, positiv auf solche Fragen einzugehen. Wenn man das berücksichtigt, sollten beide Seiten einander verstehen“, sagte Velayati am Donnerstag zu den Ergebnissen seiner Moskau-Reise.

    Dabei betonte der Berater, dass es heute einen „Trend“ gebe, dass sich „die Kooperation in diesem Bereich entwickelt“.

    Dazu, ob die Frage der Lieferung von russischen S-400-Systemen bei seinem Besuch in Moskau erörtert wurde, hat sich Velayati nicht geäußert.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gasstreit Iran-Türkei: Gericht verurteilt Teheran zu milliardenschwerer Entschädigung
    Sarif: Iran hat Beziehungen mit Russland und China unter den Sanktionen verbessert
    Iran: Teheran unterstützt Moskaus Position zu Syrien
    Iran: Islamische Welt braucht effektiveren Anti-Terror-Kampf
    Tags:
    Militär, Waffen, S-400, Iran, Russland