Widgets Magazine
04:38 21 September 2019
SNA Radio
    Nuklearproblem in Nordkorea

    Nordkorea gebraucht Atomwaffen nicht gegen Südkorea – Ziel ist Abschreckung der USA

    © REUTERS / Kim Hong-Ji
    Militär
    Zum Kurzlink
    8692
    Abonnieren

    Nordkorea hat nicht die Absicht, seine Atomwaffen gegen Südkorea zu richten, berichtet die zentrale nordkoreanische Zeitung Rodong Sinmun. Das Land brauche die Waffen zur Eindämmung der USA.

    „Wir verfügen nicht über nukleare Abschreckungsmittel, um Bomben auf die Köpfe der eigenen Nation zu werfen“, heißt es im Rodong Sinmun-Artikel. Vielmehr brauche Pjöngjang die Atomwaffen, um „den Frieden und die Sicherheit auf der Koreanischen Halbinsel zu garantieren und böswillige Versuche seitens der USA, das Land endgültig zu zertreten, zum Scheitern zu bringen“. Dabei würde sich Nordkorea die Verbesserung der Beziehungen zu Südkorea doch wünschen.

    Am 6. Januar dieses Jahres hatte Nordkorea den erfolgreichen Test einer Wasserstoffbombe bekannt gegeben. 2006, 2009 und 2013 führte Nordkorea bereits drei Atomtests durch. Der UN-Sicherheitsrat reagierte jeweils mit einer Verschärfung der Sanktionen gegen die Regierung in Pjöngjang.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nordkorea testet Wasserstoffbombe: “Historisches Ereignis” – Südkorea meldet Erdbeben
    Bombentest in Nordkorea: Explosivkraft auf sechs Kilotonnen geschätzt
    Nordkorea stellt thermonukleare Gefechtsköpfe in Dienst - Agentur
    Sanktionen gegen Nordkorea: Kerry blitzt bei China ab
    Tags:
    Wasserstoffbombe, Abschreckungsmittel, Atomwaffen, Sicherheit, Südkorea, Nordkorea, USA