16:29 05 August 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    683867
    Abonnieren

    Moderne Jagdflugzeuge vom Typ Su-35 werden in Syrien nun rund um die Uhr ihren Dienst leisten, teilte ein Vertreter der russischen Luftstreitkräfte gegenüber RIA Novosti mit.

    Der Sender RT veröffentlichte ein neues Video, dass die russischen Su-35S im Einsatz über dem Luftwaffenstützpunkt Hmeimim in Latakia zeigen.

    Die Maschinen aus der Produktion des Suchoi-Konzerns hatten erst im Herbst ihren Dienst bei der russischen Luftwaffe angetreten.

    Zuvor hatte die Zeitung „Kommersant“ berichtet, dass der russische Generalstab vier nagelneue Su-35S nach Syrien verlegt habe, um sie unter realen Kampfbedingungen zu erproben.

    Die Su-35S ist ein hoch modernisierter, supermanövrierfähiger Mehrzweck-Kampfjet der Generation 4++ mit Schubvektorsteuerung, einem neuen Radar und verbesserter Avionik. Bis zur fünften Generation fehlen ihm nur noch die Stealth-Technologie und eine AFAR-Radaranlage.

    Die russische Luftwaffe fliegt seit Ende September auf Bitte der Regierung in Damaskus präzise Angriffe gegen Stellungen der Terrorgruppen Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) und al-Nusra, die in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens unter ihre Kontrolle gebracht hatten.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    “National Interest”-Ranking: Russlands “Top Gun”-Flugzeuge
    Russisches Militär bestätigt: Su-35S-Kampfjets bereits in Syrien
    Kampftaufe für Su-35S: Russland erprobt in Syrien neuen Kampfjet
    Tags:
    Kampfjet, Anti-Teror-Einsatz, Stützpunkt, Su-35S, Islamischer Staat, Hmeimim, Latakia, Syrien, Russland