23:28 17 November 2019
SNA Radio
    Radpanzer „Bumerang“

    Russlands neuer Radpanzer „Bumerang“ noch nicht endgültig bestätigt

    © Sputnik / Grigoriy Sysoev
    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (670)
    151948
    Abonnieren

    „Bumerang“, der neueste russische Schützenpanzer, der erstmals bei der Siegesparade am 09. Mai 2015 der Weltöffentlichkeit vorgestellt worden ist, durchläuft jetzt die Erprobung, wie Alexander Krasowizki, Hauptgeschäftsführer des Herstellers, in einem Interview für RIA Novosti geäußert hat.

    Wir haben die vorläufigen Tests des Kampffahrzeuges aufgenommen. An der Entwicklung des „Bumerang“ sind mehr als 40 führende russische Unternehmen beteiligt. Die Kernarbeiten bei der Entwicklung und der Erprobung des Fahrzeuges übernimmt unser Ingenieurzentrum für Rüstung“, sagte Krasowizki von der Military Industrial Company.

    „Bumerang“ sei, so der Geschäftsführer, ein Fahrzeug neuer Generation mit deutlich effektiveren Waffensystemen, einer wirkungsvollen aktiven und passiven Panzerung und einem modernen Steuerungssystem.

    „Man kann durchaus sagen, dass dieses Kampffahrzeug ‚unzerstörbar‘ ist. Seine Fahreigenschaften, die Feuerkraft, der Schutzgrad und die Manövrierfähigkeit übertreffen bei einer Reihe der Eigenschaften ausländische Modelle“, betonte der Chef des Rüstungsherstellers.

    Die „Military Industrial Company“ wurde 2006 als Tochterunternehmen der Basic Element-Gruppe gegründet. Das Unternehmen ist auf gepanzerte Radfahrzeuge – vorrangig auf Schützenpanzer und Spezialfahrzeuge vom Typ „Tigr“ – spezialisiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (670)

    Zum Thema:

    Ergebnisse des Jahres 2015: Russland beschleunigt Aufrüstung
    Russlands Landstreitkräfte bald in Hightech-Kampfmontur
    Russland entwickelt Minenwerfersystem auf Armata-Plattform
    Russisches Heer erwartet 5000 neue Panzer
    Tags:
    Bumerang, Russland