04:33 25 September 2017
SNA Radio
    Schild an der türkisch-syrischen Grenze

    Russischer UN-Botschafter: Moskau muss sich nicht für Syrien-Einsatz entschuldigen

    © Sputnik/ Iliya Pitalev
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (889)
    0 2351975

    Russland braucht sich nicht für seine Militäroperation in Syrien entschuldigen, da diese völlig transparent verläuft, wie der russische UN-Botschafter Vitali Tschurkin sagte.

    „Wir werden uns nicht wegen unserer Aktivitäten rechtfertigen. Wir gehen äußerst transparent vor. Das Verteidigungsministerium führt tägliche Briefings durch. Unser Einsatz dort läuft legitim, auf Einladung der syrischen Regierung, ab“, so Tschurkin.

    Der Botschafter unterstrich des Weiteren, dass die von den USA geführte Koalition eben nicht in Übereinstimmung mit dem internationalen Recht handelt: „Sie sagen nicht, was sie in Syrien oder dem Irak machen, was die Ziele der Schläge und deren Ergebnisse sind. Sie wollen im Anti-Terrorkampf auch nicht mit uns zusammenarbeiten“.

    Seit März 2011 dauert in Syrien ein bewaffneter Konflikt an, der nach UN-Angaben bisher mehr als 220.000 Menschenleben gefordert hat. Mehrere Millionen Syrer sind obdachlos geworden. Den Regierungstruppen stehen islamistische Terrormilizen gegenüber, die verschiedenen bewaffneten Gruppierungen angehören.

    Die von den USA geführte Koalition fliegt seit September 2014 Schläge auf die IS-Stellungen in Syrien unter Umgehung des UN-Sicherheitsrates und ohne ihre Handlungen mit den örtlichen Behörden zu koordinieren. Russland hatte auf Bitte von Syriens Präsident Baschar Assad am 30. September des vergangenen Jahres mit Luftschlägen gegen die IS-Positionen begonnen.

    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (889)

    Zum Thema:

    Russische Kriegsschiffe passieren Dardanellen mit Kurs auf Syrien
    Damaskus macht Opposition für erfolglosen Anfang der Syrien-Gespräche verantwortlich
    Syrien-Unterstützungsgruppe tagt im Vorfeld der Münchner Sicherheitskonferenz
    Tags:
    Syrien-Einsatz, Terrormiliz Daesh, Witalij Tschurkin, Russland, Syrien