Widgets Magazine
05:41 20 Juli 2019
SNA Radio
    Angriffe gegen IS: Russische Su-24 hebt in Latakia ab

    Wichtige Kampferfahrung: Suchoi verbessert Kampfjets nach Syrien-Einsatz

    © Sputnik / Dmitry Vinogradov
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (889)
    3025713

    Die Kampferfahrung der russischen Luftwaffe in Syrien wird bei der Entwicklung neuer Kampfjet-Projekte und bei der Modernisierung der jetzigen Kampfjets Berücksichtigung finden.

    Dies erklärte am Mittwoch der Vize-Generaldirektor der Flugzeugbauers Suchoi, Alexander Klementjew, vor der Presse.

    „Zweifellos wird in einiger Zeit all das, was dort geschieht, sorgfältig analysiert werden, die gezogenen Schlüsse werden uns bei der Stärkung der Möglichkeiten unserer Kampffliegerkräfte helfen. Es ist gut, wenn Flugzeuge unter Gefechtsbedingungen getestet werden“, sagte Klementjew bei der Singapore Airshow 2016. 

    Mehr zum Thema: Wie Russland seine Freifallbomben in Syrien präziser macht

    Der Einsatz der russischen Luftwaffe in Syrien begann am 30. September. Unter den Flugzeugen dieser Kampffliegerkräfte befinden sich die Bomber Su-24 und Su-34, Erdkampfflugzeuge Su-25 und Jagdflugzeuge Su-35.

    Seit Beginn des Syrien-Einsatzes haben die Kampffliegerkräfte Russlands mit Unterstützung der Kaspischen Flottille und des U-Boots der Schwarzmeer-Flotte „Rostow am Don“ hunderte Kämpfer und tausende Objekte der Terroristen vernichtet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (889)

    Zum Thema:

    Der Syrien-Einsatz Russlands und der USA im Vergleich
    Russland stellt weiteren modernisierten Tu-95MS-Bomber in Dienst
    Syrien-Mission gibt russischem Militär notwendigen Antrieb zur Modernisierung
    Tu-160-Bomber wird noch stärker: „Nur der Rumpf bleibt derselbe“
    Tags:
    Su-25, Su-34, Su-24, Suchoi, Alexander Klementjew, Russland, Syrien