08:31 25 November 2017
SNA Radio
    Einwohner eines Dorfs betet in St.-Georgs-Kirche in der Provinz Al-Hasaka, die von IS-Kämpfer zerstört wurde

    Auf dem Weg zu IS-Hochburg: Dutzende syrische Dörfer durch Volksmilizen befreit

    © Sputnik/ Valeriy Melnikov
    Militär
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    53221975

    Die syrischen Volksverteidigungseinheiten haben in den letzten zwei Wochen 47 Dörfer in der Provinz Al-Hasaka im Nordosten Syriens von Terroristen befreit, berichtet der TV-Sender Al Mayadeen unter Berufung auf eigene Quellen.

    „Die Demokratischen Kräfte Syriens (die neue Formation der Nationalen Verteidigungskräfte Syriens – d. Red.) haben 47 Dörfer im Süden der Provinz Al-Hasaka befreit und nähern sich der Stadt Ashe Shaddadi“, zitiert der Sender die Quelle.

    Am Donnertag durchtrennten die Einheiten die Versorgungsader der Terrormiliz Daesh zwischen dem irakischen Mossul und dem Süden der syrischen Provinz Al-Hasaka. Sie konnten auch die Ölraffinerie im Osten der Stadt Ashe Shaddadi und die Erdölförderstätte Guna unter ihrer Kontrolle bringen.

    Die Stadt Shaddadi gilt als eine der Hochburgen der IS-Kämpfer in der Provinz Al-Hasaka. Er liegt nahe der Provinzgrenze zwischen Rakka, Al-Hasaka und Deir ez-Zor. Terroristen nutzen die Stadt als ihren Stützpunkt, von wo aus sie ihre Kampfeinheiten sammeln, die sie dann an die Frontlinie im Nordosten Syriens verlegen.

    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    Kurden nehmen Hochburg der Terroristen im Norden von Aleppo ein
    Syrisches Dorf in Provinz Aleppo vom IS befreit
    Großangriff: Syrische Armee rückt gegen IS-Hochburg Rakka vor - VIDEO
    Assad: Syrische Armee will Versorgung der Terroristen durch die Türkei stoppen
    Tags:
    Befreiung, Terroristen, Terrormiliz Daesh, al-Hasaka, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren