13:39 31 März 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    252859
    Abonnieren

    Nicht Russland, sondern die USA sind laut dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad für den Tod von Zivilisten im Norden Syriens verantwortlich. Laut Assad bombardiert die russische Luftwaffe ausschließlich die Terrormilizen und macht es mit äußerst großer Genauigkeit.

    Die Russen „handeln sehr präzise und immer, jeden Tag, attackieren sie die Stellungen und andere Objekte der Terroristen“, sagte Assad in einem Interview mit der spanischen Zeitung El Pais. „Gerade die Amerikaner und nicht die Russen haben viele Zivilisten im Nord-Osten Syriens getötet.“

    „Bislang hat es keinen Vorfall mit Zivilisten gegeben, in den die russischen Luftstreitkräfte involviert waren. Das hat damit zu tun, dass die Russen ihre Angriffe nicht in den Städten, sondern hauptsächlich in ländlichen Gebieten führen“, betonte Assad und merkte an, dass die Bevölkerung in Kriegen stets leiden müsse.

    „Was den Tod der Menschen angeht, dieses Problem gibt es in jedem Krieg. Es macht mich natürlich sehr traurig, dass in Syrien Unschuldige sterben müssen, aber es ist Krieg. Jeder Krieg ist schlimm, und es gibt keinen ‚guten‘. Denn  es leiden immer die Zivilisten, also Unschuldige, darunter“, so Assad.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Angriff auf MSF-Krankenhaus in Kundus: US-Kampfjet schoss auf flüchtende Überlebende
    „Wir dachten, dort ist niemand“ – US-Panzerwagen durchbricht Tor der Klinik Kundus
    „Zerbombte“ Klinik in Syrien: Moskau widerlegt mit Bildern westliche Propagandalüge
    „Sehr großes Flugzeug“: USA erhalten medizinische Hilfe aus Russland – Trump
    Tags:
    Baschar al-Assad, Syrien