10:58 30 März 2017
Radio
    Ukrainische Soldaten bei den Übungen, 2015

    Bereitet Kiew Krieg im Donbass vor? Bundeswehr trainiert ukrainische Pioniere

    © AP Photo/ Efrem Lukatsky
    Militär
    Zum Kurzlink
    1091582212389

    Deutsche Instrukteure trainieren ukrainische Pioniere. Die Übungen seien erst am 26. Februar abgeschlossen worden, sagte der Stabschef der Volksmiliz der selbsternannten Republik Lugansk, Igor Jaschenko, gegenüber Journalisten.

    „Deutsche Militärs haben ukrainischen Pionieren das Erkennen und die Entschärfung von explodierenden Gegenständen, die in der Bundeswehr genutzt werden, beigebracht“, sagte Jaschenko.

    Kiew nutze immer wieder die Hilfe von ausländischen Militärs bei der Ausbildung des Personals. Das zeuge davon, dass die Ukraine die Situation im Donbass militärisch lösen wolle, so Jaschenko.

    Im April 2014 hatte die ukrainische Staatsführung eine militärische Operation gegen die Bewohner des Donezbeckens im Osten der Ukraine begonnen, die mit dem Februar-Staatsstreich nicht einverstanden gewesen waren. UN-Angaben zufolge sind im Laufe des Konfliktes mehr als 9.000 Menschen ums Leben gekommen.

     

    Zum Thema:

    Poroschenko ratifiziert Abkommen über Status von Nato-Vertretung in Ukraine
    „Russische Musik ein Verbrechen“: Restaurants in Ukraine kommen auf schwarze Liste
    „Ukraine über alles“: Radikale belagern Oppositionssender in Kiew
    OSZE untersucht Dorf-Beschuss bei Donezk - VIDEO
    Tags:
    Bundeswehr, Igor Jaschenko, Deutschland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • Diese kranken Irren können vom Krieg den Hals nicht voll genug bekommen.
      Sie können dies auch nur deshalb, weil der Pleite- und Oligarchenstaat die feste militärische und finanzielle Unterstützung der "westlichen Wertegemeinschaft" bekommt, die ihre imperialen Gelüste im Wege von Stellvertreter-Kriegen zu befriedigen gedenkt.
    • Antwort anwerner.kroepfl(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      werner.kroepfl,
      Sie wissen es und die Leser dieses Forums wissen es auch: die deutsche Regierung unter Merkel/Steinmeier ist eine Schande für Deutschland, ein Vasallen-Regime, widerlicher als alles, was jemals nach dem 2. Weltkrieg das Land regierte.
    • Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      hihardt,
      Hab ich noch nicht gelesen, weil die früher ziemlich begeisterte Merkel-Anhängerin war, oder habe ich da etwas falsch auf dem Schirm?
    • Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      meshu,
      ...und damit das Murks-Merkel immer sagen kann: "die russische Regierung unterstützt die Rebellen fortgesetzt und deshalb müssen wir auch die Sanktionen aufrechterhalten."
    • avatar
      ThomasAntwort analtes.fachbuch(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      altes.fachbuch,
      Zitat:
      immer wieder der gleiche "traum";)
      was sollen wahlen bringen?? eine regierungspartei/konstellation die frieden und reichtum für alle bringt??
      wie lange gibst du denen nach den griechenland-erfahrungen, wie lange werden die regieren??
      Stelle die richtigen Fragen und die sind gut so.

      Immer wieder die gleichen Lügen in anderen Fassetten vor den Wahlen, die mit dem Regierungsprogramm dann in der Praxis nichts zu tun haben.
      Die Proteste gegen Hartz IV hatten eine ganze Regierungsbesetzung entfernt. Nur einer blieb kleben. Die SPD-Basis hatte nach der Wahlnniederlage versämt beim Parteitag in Dresden den kompletten verlogenen Filz aus dem Kopf zu schneiden.
      Griechenland hat etwas bestätigt.
      Der antidemokratischen Fratze EU die Maske vom Gesicht zu reißen und den Finanzfaschismus den Menschen offen zur Ansicht vorzulegen.
      Und die Finanzfaschisten haben es nicht geschafft die verursachenden Finanzfaschisten der griechischen Krise wieder an die Macht zu bringen.

      Ich denke die griechische Bevölkerung hat es begriffen und steht als Leidensgemeinschaft fester zusammen als je zuvor.
      So war dann das 2. Wahlergebnis.
    • avatar
      ThomasAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      meshu, das Volk der Ukraine wurde geblendet vom Schaufenster der EU. Und wirklich hätten die zuvor in stabielen Verhältnissen richtig gute Lebensverhältnisse für alle herstellen können, was nicht geschafft wurde. Gerade auch dort klafte die Schäre zwischen Arm in der Breite und Multimillionär kräftig auseinander, so dass das Schaufenster zog.

      Wie mit EU- Ländern verfahren wird, die verschuldet werden um dort dann souveränitätseinschränkend asoziale Verhältnisse in den Sozialbereichen zu installieren, lag nicht im Schaufenster der EU aus.
      Minsk II ? denen geht es nicht um Menschen, welche die ja mit der Armee abschlachten. Denen geht es um Rohstoffmonopolisierung und geostrategische Angriffspunkte gegen Russland.
      Die haben aber viele Unkainer nicht einkalkuliert. Gerade für den Fall eines gewaltsamen blutigen Putsches, wurde in die Grundrechte das Recht auf Gegenwehr als Jedermannsrecht eingefügt. Diese hier sittliche Norm im vereinbarten Kodex der Bevölkerung, soll dort nicht gelten, sagt die Bundesregierung.
      Schwierig.
    • avatar
      ThomasAntwort anaxel.alber(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      axel.alber, nicht alle gleich stempeln. Ich habe die Abstimmung zum kollektivem Aggressionskriegsbeschluss von NATO- Armeen genau verfolgt.
      Die Linke und die Grüne mit Gegenstimmen.
      Nur ein Kandidat der CDU, Wahlkreis Märkisch Oderland stimmte namentlich anwesend nicht mit der CDU/SPD/CSU, soweit ich mich erinnere.
      Wie gesagt, ich habe die Debatten gesehen und mir die Redner genau angehört.
      Eines hat sich wohl rausgestellt.
      Wer CDU, SPD, CSU wählt, wählt auch den Krieg.
      Zum ESM stelle ich Ihnen den Link mit einer scharfen Kritik ein.

      www.linksfraktion.de/themen/europaeischer-stabilitaetsmechanismus-esm
      Anträge der DIE LINKE zum ESM:

      17/9147 - Antrag DIE LINKE.: Ratifizierung des Fiskalvertrags ablehnen - Ursachenorientierte Politik zur Krisenbewältigung einleiten

      17/9146 - Antrag DIE LINKE.: Europäischen Stabilitätsmechanismus ablehnen, europäisches Investitionsprogramm auflegen

      17/9147 - Antrag DIE LINKE.: Ratifizierung des Fiskalvertrags ablehnen - Ursachenorientierte Politik zur Krisenbewältigung einleiten

      17/9410 - Antrag DIE LINKE.: Soziale Errungenschaften in der Europäischen Union verteidigen und ausbauen

      17/10153 - Entschließungsantrag der Fraktion DIE LINKE.: Ratifizierung des Fiskalvertrags stoppen - Maßnahmen für nachhaltiges Wachstum und eine ursachenorientierte Politik zur Krisenbewältigung einleiten

      ....
    • Ambuya
      Das ist ja wieder ein Ruhmesblatt für Deutschland!

      Und sowas hat man zu Nachbarn mit gemeinsamer Grenze. Ätzend.
    • avatar
      infoAntwort anwerner.kroepfl(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      werner.kroepfl, es tut gut, das Wort "Machthaber" auch mal in einem anderen Zusammenhang zu lesen. In der Regel wird es ja nur im Kontext mit Leuten verwendet, die tatsächlich Macht haben, denen man aber ebendiese Macht mißgönnt. Obama und seine Administration gehören jedenfalls nicht in diese Kategorie, sondern in jene der Erfüllungsgehilfen. Die eigentlichen Machthaber, die allerdings nie beim Namen genannt werden, sind die Leute, die die Geschicke dieser Welt zu lenken glauben,, und die jene in die entscheidungstragenden Funktionen einsetzen, die als die Mächtigen dieser Welt angesehen werden. Obama und sein Team sonnen sich zwar in dem Leumund der obersten Instanz, dem sie allerdings - lediglich in zweiter Reihe stehend - nicht gerecht werden. Insofern ist die Merkel-Administration ein Erfüllungsgehilfe eines Erfüllungsgehilfen. Der mit den de-facto-Machthabern eng kooperierende militärisch-industrielle Komplex der USA WILL nicht nur Krieg, er BRAUCHT ihn um jeden Preis, damit sich seine Produkte abnutzen und er diese durch neue Produkte kostenintensiv ersetzen kann. Es handelt sich - für aufmerksame Beobachter offenkundig - um eine versteckte Steuer, ähnlich wie bei uns die GEZ-Gebühren. Es ist ja nicht so, als wenn das Kriegshandwerk das einzige Geschäftsmodell der USA wäre, aber der Petro-Dollar als zweites Standbein ist derzeit in Rückzugsgefechte verwickelt, und seine Zukunfts-Chancen sind bestenfalls ungewiß.
    • avatar
      infoAntwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Thomas, danke für Ihre Kommentare! Sie stellen gut ausformulierte Statements dar, die den Durchschnitt der Kommentare wohltuend überstrahlen.
    • werner.kroepflAntwort aninfo(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      info, danke für den sehr guten Kommentar. Leider darf man die eigentlichen Machthaber - wenige superreiche Familien - nicht beim Namen nennen, da man sonst wegen Volksverhetzung belangt werden kann.
    • werner.kroepflAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      dr. karl peters, info, danke für den sehr guten Kommentar. Leider darf man die eigentlichen Machthaber - wenige superreiche Familien - nicht beim Namen nennen, da man sonst wegen Volksverhetzung belangt werden kann.
    • altes.fachbuchAntwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Thomas,
      meine fragen sind schon richtig, und du weichst ihnen aus!!
      du verteidigst ein parlamentarisches system, dem seit ewigkeit nur spaltung des staatsvolkes, begünstigung der BESITZENDEN, zementierung der armut der BESITZLOSEN, entrechtung im arbeitskampf, KRIEGE, machtauslagerung und -konzentration in EU-konstrukte und damit abschaffung der nationalstaaten etc. eingefallen ist!!

      was nützt den griechen die feste leidensgemeinschaft. wenn beim nächsten mal wegen der erpressung der eu kein geld aus dem automaten kommt, dann fällt der linkeste um, wenn er nicht zum radikalsten bereit ist!!
      wen juckt es, ob die eu ein finanzfaschismus kreiiert!! und die wenigen, die das verstehen können in diesem system was dagegen tun!? die menschen verbessern, damit sie richtig abstimmen??
      die spd-basis tut einen sch... gegen hartzIV!
      und in einem wahlprogramm kannst du wie in einem märchen alles behaupten,aber auf das regierungsprogramm hat der souverän, der wähler, schon keinen einfluss mehr!!! wieso macht die spd einen mitgliederentscheid zum koalitionsvertrag, wenn den doch alle wähler bestätigen sollten!!
      wahlen in der form sind ein schauspiel und werden es bleiben!!

      die merkel (nicht gabriel) war die woche zu einem deut. wirtschaftsforum. sie versprach, einstiegshürden für die flüchtlinge zu senken - und bekam prompt lob für ihren kurs!!

      diese welt bekommt, was sie verdient!! und sie wählt es sich;)
    • altes.fachbuchAntwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Thomas,
      widersprüchlicher geht es nicht!!
      nach 1989 und dem raubzug durch die ddr hätte JEDES anschlussland wissen müssen, wie "assoziierung" funzt!! und die geopolitische lage der ukr kam hinzu!! wer die wiedervereinigung als beispiel nicht mag, nimmt das baltikum oder eben griechenland!
      schaufenster eu?? du redest von der schere zwischen arm und reich in der UKRAINE, die es natürlich im schaufenster eu nicht gibt!!
      und wieder tust du so, als ob die ukrainer, das wahlvolk sich verkalkuliert hätte!! gleichzeitig redest du von einem putsch - dem kleinen ukrainer wurde militärisch sein land weggenommen, so war es!!
      nix schaufenster, nix blöder wähler.
      anschließend folgt wieder eine litanei von schrutzbegriffen wie grundrechte, recht auf..., jedermansrecht...sittlich...kodex...

      das schaufenster zog und der affe ukrainer hat "geblendet" die süßere banane gewählt!
      so einfach kann geschichte sein, oder märchen;)
    • avatar
      Die Katze
      Deine Türkei wird als erstes mit russischen Atommüll zugemüllt!!! Und die Strahlung?
      Sie erkennen keine Grenzen, Die russischen Grenze auch nicht.
    • avatar
      Saja
      Leider muss ich zugeben dass ich über die Slawischen Völker irritiert bin bzw. nicht ganz verstehe. ...ich dachte Ukraine ist Russir, es zeigt ganz einfach das sie lieber mit der EU zusammen sind, liebe Russen das ist jetzt nun mal so, zumindest bekommen wir das in Europa so.
    • avatar
      Eva
      www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=OnPlnvuR26Y Brigadegeneral a.D. Günzel........ "hin zum stromlinienförmigen Manager". Was hat die Bundeswehr in der Ukraine verloren!
    • avatar
      Eurasier
      Die Bundeswehr bildet Peos in der Ukraine aus wobei der BND keine Erfahrungen seid dem 2ten Weltkrieg gesammelt hat. Außer Übungen die in Deutschland sehr Dürftig ausgefallen sind.
      Lächerlich.
    • avatar
      lw
      "Deutsche Instrukteure trainieren ukrainische Pioniere" gegen die Interessen des deutschen Volkes. Aber man muss sich keine Sorgen machen, Krieg in Deutschland findet nur Montag bis Freitag von 9.00 bis 16.00 Uhr statt.
    • Antwort anEurasier(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Eurasier, da gab es den Vorläufer es die von den USA finanzierte "Organisation Gehlen" mit dem Gründer des BND Reinhard Gehlen von der Wehrmacht. Zum großen Teil bestanden die Mitarbeiter der "Organisation Gehlen" aus ehemaligen SS, SA und NSDAP Mitgliedern, wie die CIA in ca. 1950 festgestellt hat.

      de.wikipedia.org/wiki/Organisation_Gehlen

      Daraus ist der BND entstanden.
    neue Kommentare anzeigen (0)