10:13 20 April 2019
SNA Radio
    Südchinesisches Meer

    Gebietsstreit im Pazifik: US-Kriegsschiffe im Südchinesischen Meer eingelaufen

    © AP Photo / Ritchie B. Tongo
    Militär
    Zum Kurzlink
    China und USA auf Konfrontationskurs (73)
    4919204

    Als Reaktion auf die Verlegung chinesischer Jagdflugzeuge auf die umstrittene Pazifik-Insel Woody ist ein Schiffsverband der US-Kriegsmarine im Südchinesischen Meer eingelaufen, wie die Zeitung USA Today berichtet.

    Dem Verband gehören der Flugzeugträger „John C. Stennis“, zwei Torpedobootszerstörer, zwei Kreuzer und ein Flaggschiff der 7. US-Flotte an. 

    Zuvor hatte China laut Medienberichten Jagdflugzeuge auf die umstrittene Insel Woody des Paracel-Archipels im Südchinesischen Meer verlegt. Wie die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums, Hua Chunying, diese Medienberichte kommentierte, sind die Aktivitäten Chinas in diesem Gebiet absolut legitim und fallen unter die Souveränität Chinas. 

    Die USA versuchen unter dem Vorwand, die Freiheit der Schifffahrt zu gewährleisten, Chinas militärische Aktivitäten im Südchinesische Meer zu verhindern.  

    Woody gehört zu den Paracel-Inseln, die von China kontrolliert, jedoch auch von Vietnam und Taiwan beansprucht werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    China und USA auf Konfrontationskurs (73)

    Zum Thema:

    Kampfjets auf Woody-Insel: China verlegt den Territorialstreit an den Himmel
    Südchinesisches Meer: China verlegt Kampfjets auf umstrittenen Archipel – Medien
    USA brüskieren China mit Bomber-Überflug im Südchinesischen Meer
    Pentagon: Zunehmende Präsenz Chinas im Südchinesischen Meer birgt Konfliktgefahr
    Tags:
    Territorialstreit, Zeitung "USA Today", Hua Chunying, Paracel-Inseln, Taiwan, Südchinesisches Meer, Vietnam, USA, China