15:34 18 November 2018
SNA Radio
    F-35C Lightning II

    Kampfuntauglich: Software-Fehler lässt US-Kampfjet F-35 wieder floppen

    © Flickr/ ermaleksandr
    Militär
    Zum Kurzlink
    381358

    Ein Software-Fehler kann dazu beitragen, dass der amerikanische Bomber der fünften Generation F-35 nicht als reif zur Serienproduktion anerkannt wird, wie das Portal „IHS Jane's Defence Weekly“ mit Verweis auf den Projektchef im Pentagon, Generalmajor Jeffrey Harrigian, schreibt.

    Das Problem bestehe darin, dass der Software-Fehler das Radarsystem mit aktiver elektronischer Strahlschwenkung während des Flugs irritiert, so das Rüszungs-Portal. Laut Harrigian muss der Radar ständig neugestartet werden, weil er Signale bekommt, die entweder fehlerhaft sind oder gar nicht stimmen. Der Generalmajor hofft, dass dieser Mangel Ende März beseitigt werden kann. 

    Das korrekt funktionierende Radargerät mit aktiver elektronischer Strahlschwenkung gilt als eine der wichtigsten Komponenten eines modernen Militärflugzeuges. Der Radar ist für die Bearbeitung einer Vielzahl von Zielinformationen aus verschiedenen Quellen wie Radarstationen, Satelliten und Bodenquellen verantwortlich.

    Die Serienproduktion des F-35 wurde für den Zeitraum August bis Dezember geplant. Zuvor hatten Medien bereits von bedeutenden Mängeln des Fliegers berichtet.

    Zum ersten Mal startete ein F-35 im Jahr 2006, seitdem jedoch konnte die Entwicklung des Projekts immer noch nicht vollständig abgeschlossen werden. Kein einziges Flugzeug dieses Typs könne bislang an realen Kampfhandlungen teilnehmen, so Medienangaben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Fiscal Times“: Amerikanischer F-35 in der Krise – russischer Т-50 als Überflieger
    F-35-Kampfjets der USA hilflos gegen russische Su-35 - Medien
    Lebensgefährlicher Rettungssitz: Neue Macke an F-35 entdeckt
    US-Militär bekennt: F-35-Kampfjet ist ein Flop
    Tags:
    F-35, Jeffrey Harrigian, USA