03:56 26 Juni 2017
Radio
    Japan verlegt Militärstützpunkt auf Yonaguni-Insel

    Inselstreit mit China: Japan verlegt Militärstützpunkt auf Yonaguni-Insel

    © REUTERS/ Nobuhiro Kubo
    Militär
    Zum Kurzlink
    Gebietsstreit zwischen China und Japan (69)
    0 4091874

    Die japanischen Landstreitkräfte haben am Montag auf der Yonaguni-Insel, nur 150 Kilometer von umstrittenen Inseln im Ostchinesischen Meer entfernt, eine neue Militärbasis eröffnet.

    Laut der Agentur Kyodo sind bislang 160 Soldaten auf Yonaguni verlegt worden. Zu ihrem Zuständigkeitsbereich gehören unter anderem die Abwehr möglicher Landungsversuche von Lufteinheiten anderer Staaten sowie die Überwachung des See- und Luftraumes in der Umgebung der Insel, die sich unweit der umstrittenen Inseln Senkaku (chinesischer Namen Diaoyu) im Ostchinesischen Meer befindet. Zur Ausrüstung der Militärs gehört auch eine auf der Insel stationierte Radaranlage.    

    Der japanisch-chinesische Konflikt um die Senkaku-Inseln im Ostchinesischen Meer spitzte sich 2012 zu, nachdem die japanische Regierung drei der fünf Inseln von einem japanischen Privatbesitzer gekauft hatte. China hält die Inseln gleichzeitig für eigenes Hoheitsgebiet. Früher entflammte der Konflikt auch in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts.

    Tokio behauptet, dass die Inseln schon seit 1895 zu Japan gehören. Bis zu diesem Zeitpunkt seien sie staatenlos gewesen.  

    Dagegen besteht Peking darauf, dass die Inseln noch vor 600 Jahren dem Chinesischen Kaiserreich angegliedert worden waren. Auf den japanischen Landkarten 1783 und 1785 seien die Inseln Diaoyu als chinesisches Staatsgebiet markiert.

    Themen:
    Gebietsstreit zwischen China und Japan (69)

    Zum Thema:

    Japan befürchtet Zuspitzung im Inselstreit mit China
    Streit mit China geht weiter – Japan schickt Schiffe zu umstrittenen Inseln
    Inselstreit mit China: Umstrittenes Senkaku-Archipel wird in Schulbüchern „urjapanisch“
    Tags:
    Stützpunkt, Agentur Kyodo, Ostchinesisches Meer, Yonaguni-Insel, Japan, China