01:49 16 Dezember 2019
SNA Radio
    Von Terroristen geplündertes Nationalmuseum Palmyras

    Erste Gruppe russischer Pioniere zur Entminung nach Palmyra abgeflogen

    © Sputnik / Mikhail Voskresenskiy
    Militär
    Zum Kurzlink
    13744
    Abonnieren

    Eine erste Gruppe russischer Pioniere hat sich zur Entminung der Stadt Palmyra nach Syrien aufgemacht. Ein Militärflugzeug vom Typ An-124 wird zudem die notwendige Ausrüstung und Diensthunde dorthin bringen, berichtet der russische TV-Sender Erster Kanal.

    „Die Pioniere sind vom Flughafen Tschkalowski bei Moskau gestartet. In die An-124 wurde alles Notwendige geladen: Ausrüstung und Diensthunde“, heißt es in einer Mitteilung auf der Webseite des Senders.

    Die Führung der Syrischen Armee hatte am Sonntag die Befreiung des antiken Palmyra von Kämpfern der Terrorgruppierung „Islamischer Staat“ (auch Daesh, IS) offiziell bekanntgegeben.

    Der Chef des russischen Generalstabs, Valeri Gerassimow, hatte am Montag angekündigt, das Verteidigungsministerium würde in den nächsten Tagen Pioniere und Robotertechnik nach Syrien schicken, um das von den Terroristen befreite Gebiet von Minen zu räumen. Der General hat Vertretern anderer Länder angeboten, sich an dieser Operation zu beteiligen.

    Palmyra zählt wegen seiner antiken Ruinen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Seit Mitte Mai 2015 war die Stadt unter der Kontrolle der Terroristen gewesen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Russische Soldaten helfen bei Minenräumung in Palmyra
    Befreites Palmyra: Minenräumung im historischen Teil begonnen
    Westmedien zu Palmyra-Befreiung: Bedeutender Sieg für Assad und Moskau
    Das historische Palmyra – von IS-Terroristen zerstört
    Tags:
    Minenräumen, Palmyra, Syrien