Widgets Magazine
18:31 23 September 2019
SNA Radio
    Militärübung der Landetruppen. Archivbild

    Arktis-Landung: Russische Fallschirmjäger bereit zu Extremtraining

    © Sputnik / Nikolai Hizhnyak
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland erschließt Arktis (171)
    0 464
    Abonnieren

    Die russischen Luftlandetruppen und Militärs der Organisation des Vertrages über die kollektive Sicherheit (OVKS) werden in diesem April eine Landung in der Arktis absolvieren, wie der Pressedienst des russischen Verteidigungsministeriums mitteilte.

    Die Landung soll im Rahmen einer humanitären Bergungsübung unter Extrembedingungen stattfinden. Der genaue Ort der Operation wurde zunächst nicht bekanntgegeben.

    Die Aktion soll unter Beteiligung der Lufttransportflotte der russischen Luftstreitkräfte sowie des Speditionszentrums der Russischen Geographischen Gesellschaft durchgeführt werden.

    Das Verteidigungsministerium Russlands zählt die Arktis bereits seit langem zu seinen Hauptprioritäten. Auch Militäreinsätze in dieser Richtung sind in letzter Zeit deutlich verstärkt worden. Es hat bereits eine Reihe erfolgreicher Übungen stattgefunden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland erschließt Arktis (171)

    Zum Thema:

    Arktis-Eis schmilzt in Rekordtempo
    US-Aktivitäten in Arktis: U-Boot durchbricht Eispanzer
    Russisches Flugzeug Il-114 für Arktis-Reisen geht 2019 in Serienproduktion
    Russlands Anspruch auf Arktis-Schelf: „Wir haben keine Feinde und Konkurrenten“
    Tags:
    Fallschirmspringen, OVKS, Arktis, Russland