08:15 20 November 2019
SNA Radio
    Mini-Drohnen des Typs Black Hornet

    Pentagon: Mini-Drohne für jeden Soldat

    © Foto : Crown Copyright/MOD 2013
    Militär
    Zum Kurzlink
    61360
    Abonnieren

    Die US-Streitkräfte haben die Entwicklung von kleinen unbemannten Flugapparaten begonnen, damit jeder Soldat sich individuelle taktische Informationen beschaffen kann. Laut der Zeitung „Army Times“ soll jeder Militär bereits 2018 eine solche Drohne bekommen,deren Gewicht höchstens 150 Gramm betragen und die mindestens 15 Minuten lang fliegen soll.

    Dank Drohnen können derzeit Informationen gesammelt werden, die für das Vorgehen einer Kompanie oder Abteilung wichtig sind, aber oft sind Informationen nötig, nach denen sich jeder einzelne Soldat bei seinen Handlungen richten könnte. Diese Lücke will das US-Verteidigungsministerium jetzt schließen. Zu diesem Zweck soll demnächst das Programm SBS (Soldier Borne Sensors) umgesetzt werden.

    Die genauen Anforderungen an diese Drohnen wurden nicht veröffentlicht, aber die wichtigsten technischen Bedingungen sind bereits bekannt. Das Gewicht eines Fluggeräts, das in eine Hosentasche passen muss, darf bei höchstens 150 Gramm liegen. Das Gerät muss innerhalb einer Minute startbereit sein und seine Flugzeit muss mindestens 15 Minuten betragen. Die Drohnenkamera muss den Gegner aus einer Entfernung von mindestens 25 bzw. 30 Metern entdecken können. Die Flugweite muss über einem Kilometer liegen. Keine dieser Anforderungen widerspricht dem aktuellen Entwicklungsstand der unbemannten Flugtechnik, weshalb die Versorgung der US-Armee mit solchen Geräten nur eine Frage der Zeit ist.

    Mini-Drohnen des Typs Black Hornet
    © Foto : Crown Copyright/MOD 2013
    Mini-Drohnen des Typs Black Hornet

    Die britischen und norwegischen Streitkräfte verfügen bereits seit 2012 über Mini-Drohnen des Typs PD-100 Black Hornet, und das soll den Briten während der Einsätze in Afghanistan geholfen haben. Diese Geräte wiegen 18 Gramm, und die entsprechende Lenkstation wiegt etwa 1,5 Kilogramm. Die Flugzeit beträgt 25 Minuten. Laut dem britischen Verteidigungsministerium hat der Vertrag für den Kauf von 160 Black-Hornet-Drohnen 2013 etwa 30 Millionen Dollar bzw. 190 000 Dollar für eine Drohne gekostet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Obama gibt zivile Opfer bei Drohnen-Angriffen zu
    World Drone Prix: Renn-Drohnen rasen um den Sieg
    Pentagon gesteht Einsatz von militärischen Drohnen im eigenen Land
    Russlands Innenbehörde fordert Schutz strategischer Objekte vor Drohnen
    Tags:
    Drohne, USA