14:57 29 Januar 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    364184
    Abonnieren

    Die Terrormiliz Islamischer Staat hat den syrischen Luftstützpunkt in der Provinz Deir ez-Zor angegriffen, wie aus syrischen Militärkreisen mitgeteilt wurde.

    „Die IS-Kämpfer haben mit chemischen Stoffen gefüllte Geschosse auf den Militärflugplatz in Deir ez-Zor  abgefeuert. Das syrische Militär meldet, dass mehrere Soldaten durch das Gas erstickt sein sollen“, sagte die Quelle.    

    Zuvor hatten die syrischen Militärs bereits versuchte Angriffe der Terroristen auf den syrischen Fliegerstützpunkt gemeldet. Syrische Kampfjets würden daraufhin Angriffe gegen Vorausabteilungen des Islamischen Staates (IS, auch Daesh) fliegen und dabei sowohl Kriegstechnik, als auch Terroristenkämpfer vernichten. 

    In Syrien dauert seit März 2011 ein bewaffneter Konflikt an, der laut Uno-Angaben bereits mehr als 220.000 Todesopfer gefordert hat. Mehr als vier Millionen Menschen mussten ihre Häuser verlassen. 

    Den Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad stehen islamistische Terrormilizen gegenüber, die verschiedenen bewaffneten Gruppierungen angehören. Die mächtigsten davon sind die Terrororganisation Daesh und die Al-Nusra-Front.

    Seit dem 30. September 2015 fliegt Russland auf Bitte von Präsident Assad Luftangriffe gegen die Stellungen des Daesh und der al-Nusra-Front. Der Abzug des Großteils der russischen Streitkräfte aus Syrien wurde am 15. März verfügt.

    In Syrien gilt seit dem 27. Februar eine Waffenruhe zwischen Regierungstruppen und bewaffneten Rebellen. Die von Russland und den USA vermittelte Feuerpause nimmt Angriffe auf den Daesh, die al-Nusra-Front und andere vom UN-Sicherheitsrat als terroristisch eingestufte Gruppen aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    Kurdensprecher: Ahrar al-Scham beschoss Aleppo mit Chemiewaffen
    US-Geheimdienst: IS-Terroristen produzieren und nutzen eigene Chemiewaffen
    Nach Sarin-Einsatz in Syien: Moskau fordert Ermittlungen zu C-Waffenschmuggel
    Ex-CIA-Agent: US-Waffen für syrische Opposition in Händen des IS
    Tags:
    Luftstützpunkt, C-Waffen, Waffenruhe, Al-Nusra-Front, Terrormiliz Daesh, UN-Sicherheitsrat, Uno, Baschar al-Assad, Syrien, USA, Russland