16:32 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    4433172
    Abonnieren

    Aufgrund des weltweiten Anstiegs der Rüstungsausgaben hat Russland seine Position unter den ersten drei Plätzen an Saudi-Arabien abgetreten und belegt im Ranking 2015 nur den vierten Platz, wie aus dem jüngsten Bericht des Friedensforschungsinstituts Sipri in Stockholm hervorgeht.

    Erstmals seit 2011 haben die Friedensforscher eine weltweite Erhöhung der Rüstungsausgaben festgestellt. 2015 seien die Ausgaben insgesamt weltweit um ein Prozent gestiegen und belaufen sich nun auf rund 1,7 Billionen US-Dollar. Der Anstieg ist vor allem durch die Länder Asiens, Zentral- und Osteuropas sowie einige Staaten im Nahen Osten herbeigeführt worden.

    Die USA hingegen konnten dem Bericht zufolge ihre Spitzenstellung mit 596 Milliarden Dollar an Rüstungsausgaben (36 Prozent der gesamten Ausgaben) halten, gefolgt von China mit 215 Milliarden Dollar (13 Prozent) und Saudi-Arabien mit 87,2 Milliarden Dollar (5,2 Prozent). Auf Russland entfallen nun mit 66,4 Milliarden Dollar nur noch vier Prozent der Weltrüstungsausgaben.

    Panzer T-90
    © Sputnik / Valeriy Melnikov
    In Europa haben besonders die baltischen Länder Estland, Litauen und Lettland sowie die osteuropäischen Staaten Polen, Rumänien und die Slowakei ihre Ausgaben für Militärzwecke deutlich, durchschnittlich um 13 bis zu 30 Prozent erhöht. 

    In Westeuropa gingen die Rüstungsausgaben dagegen zurück, wenn auch nur um 1,3 Prozent. Zugleich haben Frankreich, Großbritannien und Deutschland schon angekündigt, dass sie angesichts der zunehmenden Bedrohung durch die Terrormiliz IS (Islamischer Staat, auch Daesh) und einer vermeintlichen Bedrohung seitens Russlands wieder mehr Geld für Rüstung ausgeben wollen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Sipri-Rüstungsranking: Konzerne aus USA und Europa größte Waffenschmiede der Welt
    SIPRI-Experte: Friedensnobelpreis für Dschawad Sarif und John Kerry
    SIPRI: Kernwaffen weltweit reduziert und modernisiert
    USA und Russland sind größte Waffenexporteure der Welt - SIPRI
    Tags:
    Rüstungsausgaben, Stockholmer Friedensforschungsinstitut (SIPRI), Russland, Saudi-Arabien, China, USA