SNA Radio
    Mashki-Tor

    IS zerstört 2000 Jahre alten Tempel im irakischen Mossul

    © Wikipedia/ Fredarch
    Militär
    Zum Kurzlink
    Terrororganisation Daesh (307)
    9279
    Abonnieren

    Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh) hat den antiken Tempel Mashki-Tor im irakischen Mossul zerstört, wie die Zeitung The Independent unter Berufung auf eine Quelle im Britischen Institut zur Erforschung des Irak (BISI) berichtet.

    Antike Stadt  Ninive im Irak
    Antike Stadt Ninive im Irak

    Das Mashki-Tor, auch als “Pforte Gottes” bekannt, ist eines der Tore der alt-assyrischen Stadt Ninive. Laut der Bibel war diese Stadt im siebten Jahrhundert v. Chr. die größte Stadt der Welt. Der Tempel soll über 2.000 Jahre alt gewesen sein.

    Die Quelle berichtete laut The Independent auch von einem teilweisen Abbau der historischen Stadtmauer sowie vom Verkauf der Steinblöcke.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrororganisation Daesh (307)

    Zum Thema:

    Irak: IS wütet in Falludscha - Fluchtwillige bei lebendigem Leib verbrannt
    Irak: IS-Kämpfer richten Dutzende Zivilisten bei Fluchtversuch hin
    Assad: Ankara, Riad, Paris und London unterstützen Terroristen in Syrien und Irak
    Deutsche Luftwaffe absolviert 134 Aufklärungsflüge über Syrien und Irak
    Tags:
    Tempel, Terrormiliz Daesh, Irak