14:02 20 November 2019
SNA Radio
    Militärübung in Estland (Archivbild)

    Gemeinsame Übung von Armee, Grenzschutz und Polizei in Estland gestartet

    © Foto: kaitseliit.ee
    Militär
    Zum Kurzlink
    21127
    Abonnieren

    Ein gemeinsames Manöver der Armee, des Grenzschutzes und der Polizei – SQEX 16 - hat am Montag in der baltischen Republik Estland begonnen. Beim zweiwöchigen Manöver werde das Zusammenwirken der Marine, des Heeres, der Grenzer und der Polizei geübt, wie RIA Novosti bei der estnischen Marineschule in Tallinn erfuhr.

    In der ersten Woche sind Schiffsmanöver, die Bekämpfung von Luft- und Überwasserzielen sowie nächtliche Navigationsübungen geplant. In der zweiten Woche schließen sich auch die Bodentruppen sowie Angehörige des Grenzschutzes und der Polizei dem Manöver an.

    „Die Übungen werden den Schiffsbesatzungen helfen, Handlungen unter diversen Bedingungen auf See und im Hafen sowie ihre Koordinierung mit Vertretern anderer Teilstreitkräfte zu vervollkommnen“, sagte der Befehlshaber der Marineschule, Korvettenkapitän Ain Parna.

    An dem Manöver nehmen neben Marine-Wehrpflichtigen auch Kadetten der Marineschule teil.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Moskau in Sorge: USA versorgen Estland mit Panzerabwehrraketen
    Verteidigungsminister verbietet russischem Armee-Ensemble Einreise nach Estland
    Estland: Verteidigungsminister will keine Militärstreifen gegen Flüchtlinge
    Estland verstärkt Militäraufklärung im Ausland
    Estland: Kinderglobus ohne Russland
    Tags:
    Polizei, Grenzschutz, Marine, Manöver, Estland