SNA Radio
    United States Air Force Accident Invest igation Board Report  C-130J, Jalalabad Airfield, Afghanistan

    US-Militärflieger wegen Brillenetui abgestürzt

    © Foto : U.S. Air Force
    Militär
    Zum Kurzlink
    65021

    Knapp sechs Monate nach dem Absturz des amerikanischen Militärtransportflugzeugs C-130J in Afghanistan hat die US-Luftwaffe die Ursache des Unglücks mit 14 Todesopfern geklärt. Laut dem Bericht war die riesige Maschine wegen der Brillenhülle abgestürzt, die der Flugkommandant versehentlich unter die Höhensteuerung gelegt hatte.

    Die Maschine des Typs C-130J war am 2. Oktober 28 Sekunden nach dem Start vom Flughafen Dschalalabad abgestürzt. Dabei kamen alle elf Insassen und drei Mitarbeiter des Bodenpersonals ums Leben.

    Die Ermittler der Luftwaffe stellten nun fest, dass der Flugkommandant den folgenschweren Fehler bereits 50 Minuten vor der Katastrophe begangen hatte: Beim Beladen der Maschine hatte ein Mitarbeiter, so der Bericht, den Piloten gebeten, durch die Betätigung des Steuerknüppels im Cockpit das Höhenruder etwas nach oben auszuschwenken, damit die Container leichter ins Flugzeug befördert werden könnten. Um den Steuerknüppel nicht immer mit der Hand halten zu müssen, legte der Flugkommandant schlichtweg die Hülle seiner NVG-Nachtsichtbrille darunter und blockierte die Steuerung.

    Die Brillenhülle wurde dann nicht mehr entfernt, das Höhenruder blieb auch nach dem Start in der oberen Position blockiert, so der Ermittlungsbericht. „Das Blockieren der Steuerung ist etwas Außerordentliches. Die Anleitung enthält keine Hinweise zur Überprüfung  ihrer Position und Entsperrung.“ Der Flugkommandant hätte beim Sicherheitscheck vor dem Start das Steuer ziehen und drücken müssen, hatte dies aber offenbar nicht getan.

    C- 130J, T/N 08 — 317 4

    Zum Thema:

    14 Tote in Afghanistan: Taliban melden Abschuss von US-Militärflugzeug
    Absturz von US-Tankflugzeug in Kirgistan: Überreste von Piloten geborgen
    Satellitenbilder decken Aktivität des US-Militärs in Syrien auf – Stratfor
    US-Luftangriff in Kundus: Ärzte ohne Grenzen spricht von Kriegsverbrechen
    Tags:
    Transportflugzeug C-130 Hercules, US-Luftwaffe, Afghanistan, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren