04:55 27 März 2017
Radio
    Daesh-Kämpfer in Mossul (Archiv)

    Pentagon will zusätzliche Artilleriebatterien in den Irak verlegen

    © REUTERS/ Stringer/Files
    Militär
    Zum Kurzlink
    1140458101

    Das Pentagon plant, zum Kampf gegen die Terrormiliz Daesh (Islamischer Staat/IS) zusätzliche Artilleriebatterien der Marineinfanterie in den Irak zu verlegen. Das berichtete das Magazin „Newsweek“ am Donnerstag ohne Quellenangaben.

    Seit Wochen setzt die US-Marineinfanterie südlich der IS-Hochburg Mossul eine Batterie von vier 155-mm-Haubitzen vom Typ M777A2 ein. Die Geschütze haben eine maximale Schussweite von bis zu 34 Kilometern.

    Am 17. März war unweit der von den irakischen Regierungstruppen kontrollierten Stadt Machmur ein Artilleriestützpunkt der Marineinfanterie – Firebase — eingerichtet worden. Der „Newsweek“ zufolge stockt das Pentagon nicht nur das Personal von Spezialeinheiten, sondern auch seiner regulären Truppen im Irak auf, obwohl die US-Administration früher beschlossen hatte, keine Bodentruppen zum Kampf gegen den IS in das arabische Land zu entsenden.

     

    Zum Thema:

    IS richtet Produktion von chemischen Sprengköpfen in Universität von Mossul ein
    OB von Mossul: Daesh-Terroristen flüchten nach Syrien
    Syrische Volksmilizen schneiden Daesh-Versorgungsroute aus Mossul ab
    Mit Waffen gegen Terroristen: Ehemalige IS-Sexsklavinnen wollen Mossul zurückerobern
    Tags:
    Verlegung, Artillerie, Pentagon, Irak, USA