Restaurant Woronesch in Moskau

Moskau

Moskauer Restaurants bieten Einiges für jedermanns Geschmack, Geldbeutel und Gemüt. Sternenköche aus aller Welt kommen in die russische Hauptstadt, aber auch einheimische Kochkünstler zeigen hier ihr Können. Jeder, der von Weitem in Moskau angereist ist, wird daher hier Gerichte seiner Heimat finden können. Russisches Essen findet man gar überall.

Kulinarik-Tipps

Restaurant Woronesch in Moskau
© Sputnik / Kirill Kallinikov
Woronesch

Adresse: Moskau, Pretschistenka Straße 4

Preiskategorie: PPP

Küche: Amerikanisch/Mexikanisch, Italienisch/Europäisch

Tel. +7 (495)6950641, +7(495)6950643

Öffnungszeiten Mo-So 8.00-00.00

„Fleisch-Villa auf Pretschistenka“ – so nennen die Restaurantbetreiber dieses Lokal. Das ist auch keine Angeberei – das Restaurant Woronesch erstreckt sich über vier Geschossen in einem antiken Gebäude, jedes Geschoss hat seinen individuellen Stil. Die Grundlage der Speisekarte bildet hochklassiges marmoriertes Rindfleisch der Rinderrasse Aberdeen-Angus. Die Rinder werden auf einer umweltfreundlichen Farm im Gebiet Woronesch gezüchtet.

Im Erdgeschoss befindet sich Imbiss bzw. Premium-Fastfood. Hier kann man schnell und zu einem günstigen Preis einen Burger, Sandwich bzw. Pastrami aus marmoriertem Rindfleisch bzw. Fischgerichte, Nachspeisen essen. Das Sandwich mit Pastrami wird aus dem Oberteil der Rinderbrust zubereitet. Die Rinderbrust wird acht Tage lang in einem speziellen Salzwasser mariniert und anschließend zwölf Stunden auf Kirsch-Spänen geräuchert. Sie wird mit Roggenbrot und dünn geschnittenen Salzgurken serviert.

Im Erdgeschoss gibt es auch ein Laden, wo die Besucher rohes Rindfleisch, Steaks, Würstchen, Kebabs und auch Geflügel kaufen können.

In den drei anderen Geschossen befindet sich das Restaurant Woronesch. Hier sind Steaks das beliebteste Gericht. Es gibt rund 30 Sorten. Am populärsten sind die Ribeye-Steaks.

Auf der Speisekarte gibt es auch traditionelle russische Gerichte, beispielsweise Borschtsch bzw. Salat „Olivier“, besonders empfehlenswert ist die Fischsuppe mit hausgebranntem Schnaps aus vier Sorten von nördlichen Fischen (Lachs, Dorsch, Störfisch und Muksun), Selleriekraut, Zwiebel, Karotte, Kartoffeln und ein Gläschen Schnaps.

Restaurant Cafe Puschkin
© Foto : Café Pushkin
Café Puschkin

Adresse: Moskau, Twerskoj Boulevard 26a

Preiskategorie: PPPP

Küche: Italienisch/Europäisch

Tel. +7 (495)7390033

Öffnungszeiten 24/7

Vor mehr als einem halben Jahrhundert gab der berühmte französische Chansonnier Gilbert Bécaud Gastspiele in Russland. Nach der Rückkehr in die Heimat schrieb er das Lied „Natalie“, das er der russischen Reiseführerin Natalja widmete. Im Lied gibt es folgende Zeilen: „Wir spazieren mir dir durch Moskau, schauen auf dem Roten Platz vorbei, du sprichst über Lenin und Revolution und ich denke – wie schön wäre es, mit dir im Café Puschkin jetzt zu sein, wo es hinter dem Fenster schneit, wir heiße Schokolade trinken und über etwas ganz anderes sprechen…“.

Das Lied wurde ein Superhit in Frankreich, viele Touristen suchten nach dem Café Puschkin. 1999 machte Restaurantbetreiber Andrej Dellos diesen Traum wahr. Bei der Eröffnung des Cafés Puschkin in der Villa am Twerskoj-Boulevard trat Gilbert Bécaud auf.

Der Chefkoch des Restaurants ist Andrej Machow. Er machte die Idee des Gründers des Cafés Puschkin wahr – Gerichte der russischen und französischen Küche aus der Puschkin-Ära. Seit mehr als 20 Jahren kommen Gäste aus der ganzen Welt in dieses Restaurant. Es ist mittlerweile eine Art Sehenswürdigkeit der russischen Hauptstadt.

Restaurant Syrowarnya in Moskau
© Sputnik / Kirill Kallinikov
Syrowarnja

Adresse: Moskau, Bersenewski Gasse 2/1

Preiskategorie: PPP

Küche: Italienisch/Europäisch

Tel. +7 (495)7273880

Öffnungszeiten Mo-Do, So 12.00-00.00, Fr-Sa 12.00-02.00

Syrowarnja wurde zwar erst vor kurzem eröffnet, ist aber schon in kurzer Zeit sehr populär geworden. Hier gibt es eine eigene Käserei. Insgesamt acht verschiedene Sorten. Der Prozess der Käseherstellung kann durch ein Fenster beobachtet werden. Die Milch kommt aus Russland, Lab-Fermente aus Italien. Das Personal wurde von italienischen Spezialisten ausgebildet.

Auf der Speisekarte stehen Gerichte der ländlichen Küche – einfach und verständlich, sehr lecker, nährreich und umweltfreundlich. Der populärste Käse ist Burrata. Sehr beliebt sind Gerichte mit diesem Käse, beispielsweise Focaccia mit Tomaten und Basilikum, zubereitet im Holzofen. Eine der Neuheiten der Frühling-Sommer-Saison ist ein Salat mit Ricotta, Spinat und Himbeeren. Zudem werden in dem Restaurant Gerichte mit Fisch, Fleisch, vom Grill und Nachspeisen angeboten.

In Syrowarnja schauen häufig Italiener vorbei, die in Russland leben. Sie schwärmen von der Käsequalität. Zudem gibt es Speisekarten auf Englisch. Im Restaurant werden übrigens alle WM-Spiele auf der Terrasse gezeigt.