14:13 14 August 2020
SNA Radio
    Österreich
    Zum Kurzlink
    52115
    Abonnieren

    In einem Wiener Flüchtlingsheim ist es laut Medienberichten zu einer Schlägerei gekommen, nach der ein Mann ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der vermutliche Aggressor griff dabei zu einer ungewöhnlichen Waffe: nämlich zu einem Löffel.

    In Wien-Alsergrund eskalierte am Freitagabend ein Streit, so österreichische Medien. Ein 24-jähriger Iraner soll seinen 28-jährigen Landsmann mit Faustschlägen und einem Löffel schwer verletzt haben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Warum Flüchtlinge Deutschland nicht bedrohen und wer wirklich gefährlich ist<<<

    Durch das als Waffe eingesetzte Besteck habe der Mann eine Schnittquetschwunde erlitten. Er wurde mit einer Kieferfraktur ins Krankenhaus gebracht. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Die Hintergründe des Streits waren unklar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Immer mehr Menschen in Deutschland nicht krankenversichert
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Ex-Anwalt Trumps wirft US-Staatschef heimliche Absprachen mit Russland vor
    Tags:
    Schlägerei, Prügelei, Handgemenge, Streit, Einwanderer, Migranten, Flüchtlingsheim, Flüchtligscamp, Flüchtlinge, Flüchtling, Asylbewerber, Asylheim, Asyl, Wien, Österreich