14:59 19 Januar 2020
SNA Radio
    Österreich
    Zum Kurzlink
    11046
    Abonnieren

    Im österreichischen Werfen im Pongau hat ein Adler nach einem Bericht des ORF Salzburg ein vierjähriges Mädchen angegriffen. Das Kind hat sich Verletzungen am Kopf zugezogen.

    Der Vorfall ereignete sich demnach am 1. Mai unweit der Festung Hohenwerfen, als das Mädchen mit seiner Mutter und einer Angehörigen eine Wanderung in dieser Richtung unternahmen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Basel: Siebenjähriger Junge auf Schulweg erstochen – 75-Jährige unter Verdacht<<<

    „Auf einmal kam aus dem Nichts der Adler auf meine Tochter, mit den Krallen direkt ins Gesicht. Meine Tochter hat sich dann weggedreht, dann hat sie der Adler bei den Haaren gerissen”, erzählte die Mutter dem ORF.

    Sie habe dann mit ihrer Tasche den Greifvogel vertrieben. Nach Polizeiangaben könnte es sich um ein noch nicht ausgebildetes Jungtier handeln, das möglicherweise den Falknern auf der Burg Hohenwerfen entkam.

    Das Mädchen wurde am Kopf verletzt und musste unter Vollnarkose in einem Krankenhaus genäht werden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: VIDEO: Kind aus brennendem Auto gerettet<<<

    Die Staatsanwaltschaft Salzburg soll prüfen, ob die Adler-Attacke strafrechtlich relevant ist.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Polen beansprucht in Russland befindliche Kunstwerke – Museumschefin gibt Antwort
    So empfingen die Polen 1945 die Sowjetarmee – der Retter von Krakau
    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Schwerer Raketenangriff im Jemen: Mindestens 75 Regierungssoldaten getötet
    Tags:
    Verletzungen, Attacke, Mädchen, Adler, Österreich