Widgets Magazine
23:37 16 Oktober 2019
SNA Radio
    Feuerwehr (Symbolbild)

    Österreich: Vier Ausflugsschiffe im Hafen Mörbisch geraten in Brand – FOTO & VIDEO

    CC0
    Österreich
    Zum Kurzlink
    1122
    Abonnieren

    Vier Ausflugsschiffe, die offenbar vor Anker lagen, gerieten im Hafen von Mörbisch am Neusiedler See im österreichischen Burgenland am Montag in Brand. Lokale Feuerwehren waren mit etwa 110 Einsatzkräften zum Löscheinsatz vor Ort, meldet das Portal der „Kronen Zeitung“.

    Laut Angaben der Landessicherheitszentrale Burgenland wurden Feuerwehreinsatzkräfte am Montagnachmittag wegen des Feuers im Hafen der Gemeinde Mörbisch am See alarmiert.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Österreich gegen Ausbau von slowakischem Atomkraftwerk Mochovce<<<

    Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute hätten bereits zwei der Ausflugschiffe „in Vollbrand gestanden“, berichtete der Einsatzleiter der Feuerwehr Mörbisch, Christian Jäger.

    Laut derzeitigem Informationsstand ist der Brand zunächst – aus zunächst unbekannter Ursache – auf einem der Ausflugschiffe ausgebrochen. Dieses soll sich in der Folge von der Steganlage gelöst haben und sei abgetrieben worden. Dabei dürften die Flammen auf das zweite Rundfahrboot übergegriffen haben.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Brand auf erstem Flugzeugträger der Türkei auf VIDEO eingefangen<<<

    Zwei weitere Rundfahrboote seien losgemacht worden und hinter den brennenden Booten im Wasser getrieben.

    „Letztendlich sind vier Boote abgebrannt“, so Jäger.

    Der Vorfall hat einen Feuerwehrgroßeinsatz ausgelöst. So waren etwa 110 Einsatzkräfte von acht Feuerwehren mit dem Löscheinsatz beschäftigt.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: EU-Studie offenbart widersprüchliche Einstellung der Österreicher zur Arbeit<<<

    Kräftige Windböen fachten die Flammen jedoch immer wieder aufs Neue an und erschwerten die Arbeit der Feuerwehrleute. Die Einsatzkräfte konnten den Brand letztendlich löschen.

    Insgesamt wurden vier von den sieben Rundfahrbooten des Fährbetriebes in Mörbisch am See zerstört. Der dabei entstandene Sachschaden dürfte enorm sein. Ermittler sollen nun die Brandursache klären.

    Auch ein Rettungsfahrzeug wurde aus Sicherheitsgründen zum Brandort beordert. Nach letzten Informationen ist durch diesen Vorfall zum Glück aber niemand zu Schaden gekommen.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Italienische Mafia expandiert nach Österreich und Deutschland – Abgeordneter<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Vorfall, Ursache, Sachschaden, Großeinsatz, Hafen, See, Boot, Löscheinsatz, Feuerwehrleute, Feuerwehr, Burgenland, Österreich, Kronen Zeitung, Brand