Widgets Magazine
05:36 22 August 2019
SNA Radio
    Journalisten warten auf die Pressemitteilung von Strache nach dem Ibiza-Video

    Bricht die Koalition? Österreichischer Vizekanzler Strache gibt Presseerklärung zu Skandal-Video ab

    © AFP 2019 / HERBERT NEUBAUER
    Österreich
    Zum Kurzlink
    Ibiza-Gate: Regierungskrise in Österreich (45)
    10524

    Der Auslöser der Regierungskrise in Österreich war ein heimlich gedrehtes Video aus dem Jahr 2017, das den heutigen Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache in einem Gespräch mit einer angeblichen russischen Oligarchin zeigen soll. Das Video zeigt Strache, wie er einer Frau im Gegenzug für angebliche Wahlkampfhilfe für die FPÖ künftig öffentliche Aufträge verspricht.

    Es wird erwartet, dass er seinen Rücktritt erklärt.

    >>>Mehr zum Thema: Regierungskrise erschüttert Österreich: Kanzler Kurz beendet Zusammenarbeit mit FPÖ-Chef Strache<<<

    >>>Mehr zum Thema: Regierungskrise in Österreich: Vize-Kanzler Strache tritt zurück<<<

    Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) schloss eine weitere Zusammenarbeit mit dem Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Ibiza-Gate: Regierungskrise in Österreich (45)
    Tags:
    Oligarchen, Skandal, Neuwahlen, Rücktritt, Regierungskrise, Sebastian Kurz, Heinz-Christian Strache, Pressekonferenz, Österreich