Widgets Magazine
12:20 17 Juli 2019
SNA Radio
    Sonne (Symbolbild)

    Österreich fürchtet den „Turbo-Sommer“: Afrika-Hitze soll 36 Grad bringen

    CC0
    Österreich
    Zum Kurzlink
    242285

    Zwar beginnt der astronomische Sommer offiziell erst am 21. Juni, also mit der Sommersonnenwende, doch die Hitze hat bereits weite Teile Europas fest im Griff. Selbst im Bergland Österreich überschreiten die Temperaturen 30 Grad…, und das Ende des Hitzewetters ist nicht in Sicht.

    Im Gegenteil: Im Laufe der kommenden Woche soll sich die Hitzewelle auf bis zu 36 Grad anstauen. Badehose, Grillbesteck und Sonnencreme sollten also immer in Griffweite sein.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Deutschland: Tief „Ivan” macht das Pfingst-Wetter unbeständig<<<

    Doch auch Vorsicht ist angeraten. Ein Sonnenstich bei solch einem Wetter wird zunehmend wahrscheinlicher, auch vor Sonnenbränden sollte man sich achten – nicht zuletzt, weil diese das Risiko von Hautkrebs erheblich steigern.

    Sahara (Archivbild)
    © Sputnik / Natalja Seliwerstowa

    Verantwortlich für den frühen Hochsommer ist dabei eine Hitzewelle aus Afrika. Ausgeprägte Südwestströmung bringt nämlich heiße Luft aus dem balearischen und nordafrikanischen Raum bis nach Österreich.

    Die Marke von 36 Grad dürfte am Mittwoch geknackt werden.

    Bei solch einer Hitze sind aber auch starke Gewitter sehr wahrscheinlich. Diese können zum Teil auch sehr heftig ausfallen, erklärt ZAMG-Meteorologe Clemens Biermair.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Großbrand bei Jüterbog: Katastrophenfall ausgerufen<<<

    SB/ng

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Vorsichtsmaßnahme, Hitzewellen, Hitze, Österreich, Afrika