Widgets Magazine
14:41 16 Juli 2019
SNA Radio
    Tirol (Archivbild)

    Fahrverbote in Tirol führen zu keinen Problemen – Polizei

    CC0
    Österreich
    Zum Kurzlink
    31612

    Die Fahrverbote auf bestimmten Ausweichstrecken in Tirol haben am Samstag nach Polizeiangeben keine Probleme im Urlaubsverkehr verursacht. Dies teilte ein Sprecher der Landesverkehrsabteilung Tirol der Deutschen Presse-Agentur mit.

    „In ganz Tirol läuft der Verkehr normal”, so der Sprecher. Weil der Verkehr rolle, bestehe auch kein Grund für die Autofahrer zur Umfahrung von Strecken.

    Am vergangenen Wochenende waren im Raum Innsbruck erstmals verschiedene Ausweichrouten für den Transitverkehr gesperrt worden. Die Maßnahmen solle den Verkehr bei Staus auf den Autobahnen halten und die Anrainergemeinden entlasten. Bei der Einführung der Maßnahme vor einer Woche waren rund 1000 Autofahrer auf die Autobahn zurückgeschickt worden. In Tirol gelten die Fahrverbote an den Wochenenden bis zum 15. September jeweils von Samstag, 7.00 Uhr, bis Sonntag, 19.00 Uhr.

    Streifen würden die Einhaltung der Fahrverbote im Bedarfsfall kontrollieren, sagte der Sprecher. Verstoße ein Autofahrer gegen das Verbot und werde er an Ort und Stelle aus dem Verkehr gezogen, werde eine Strafe von 25 Euro fällig.

    Wegen der Sperren plant das deutsche Bundesverkehrsministerium eine Klage gegen den Nachbarn. Ressortchef Andreas Scheuer (CSU) bezeichnete die Blockabfertigungen von Lastwagen an der Tiroler Grenze sowie die Sperrung von Landstraßen für den Ausweichverkehr als „zutiefst diskriminierend”.

    Die EU-Kommission will den Streit schlichten. Die zuständige Kommissarin Violeta Bulc lud die Verkehrsminister beider Länder sowie Italiens zu einem Krisengespräch nach Brüssel.

    ai/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Fahrverbot, Deutschland, Österreich, Tirol