18:21 24 Januar 2020
SNA Radio
    Österreich

    Tigerbabys im Wiener Zoo gestorben

    Österreich
    Zum Kurzlink
    3344
    Abonnieren

    Zwei Tigerbabys, die der Tiergarten Schönbrunn in Wien in seine Obhut genommen hatte, sind laut einer offiziellen Mitteilung gestorben.

    „Am Anfang hat uns ihre Entwicklung noch optimistisch gestimmt. Sie haben brav getrunken und an Gewicht zugenommen. Über den Berg waren sie damit aber noch lange nicht. Am Wochenende ging es ihnen dann akut extrem schlecht und sie waren leider nicht zu retten“, hieß es

    Die beiden Jungtiere stammten von einer 34-jährigen Frau, die in einer Tierpflegestation in der Slowakei arbeitet. Sie hatte die kleinen Raubkatzen in der Badewanne ihrer Wohnung unter einer Wärmelampe großziehen wollen. Vor circa zwei Wochen waren ihr die Tiere abgenommen und dem Zoo in Wien übergeben worden.

    ak/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Schüsse in Rot am See gefallen: Mehrere Tote
    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Denkmal-Einweihung eine „Privatparty“ von Putin und Netanjahu? ARD-Korrespondentin erntet Kritik
    Tags:
    Tiger, Zoo, Wien, Österreich