16:56 28 März 2020
SNA Radio
    Österreich
    Zum Kurzlink
    0 010
    Abonnieren

    Beim Abgang einer Steinlawine beim Mooserboden-Stausee oberhalb der österreichischen Gemeinde Kaprun ist am Mittwoch ein Wanderer ums Leben gekommen. Ein weiterer Alpinist wurde in einer Höhe von rund 2700 Metern verletzt, wie eine Sprecherin der Bergrettung mitteilte.

    Zwei Teilnehmer der vierköpfigen Gruppe kamen ihr zufolge mit dem Schrecken davon. Das Unglück ereignete sich bei perfektem Wanderwetter.

    Mount Everest: Weg zum Gipfel führt über Leichen
    © AFP 2020 / @Nimsdai Project Possible
    Die Lawine ging auf einen hochalpinen Wanderweg nieder und stürzte mehrere hundert Meter bis in den Bereich eines Stausees ins Tal.

    Ein Großaufgebot an Einsatzkräften hat die Gegend nach weiteren möglichen Opfern abgesucht. Eine weitere ebenfalls vierköpfige Alpinistengruppe, die sich auf einem anderen Wanderweg befand, blieb unverletzt.

    jeg/gs/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Chinesischer Arzt offenbart größte Probleme der Corona-Krise in Italien
    2,5 Millionen neue Beatmungsgeräte: Deutsche Forscher entwickeln alternative Maschinen
    Corona-Krise: G20-Länder wollen Weltwirtschaft fördern –Putin fordert Moratorium auf Sanktionen
    Tags:
    Verletzter, Toter, Unglück, Lawinenabgang, Österreich