Widgets Magazine
08:41 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Philippa Strache (Archivbild)

    Genickschmerzen nach Kunstflug: Philippa Strache muss nach TV-Duell zum Arzt

    © Sputnik / Alexey Witwizkij
    Österreich
    Zum Kurzlink
    5334
    Abonnieren

    Vor ihrem TV-Duell mit dem Liste-Jetzt-Kandidaten Martin Balluch klagt Tierschützerin Philippa Strache (FPÖ) über starke Nackenschmerzen. Nach der Sendung begibt sich die aussichtsreiche NR-Wahl-Kandidatin direkt zur Untersuchung ins Wiener AKH.

    Das Duell musste am Dienstagabend mit einer halbstündigen Verspätung starten, weil sich Strache über massive Schwindelanfälle und starke Nackenschmerzen beschwerte, berichtet oe24.at. 

    Heinz-Christian und Philippa Strache (Archiv)
    © AFP 2019 / GEORG HOCHMUTH / APA

    Den Angaben zufolge hatte sich die Kandidatin für die NR-Wahl 2019 im Rahmen einer Wahlveranstaltung im Burgenland dazu überreden lassen, in einem Kunstflugzeug mitzufliegen. In der zweisitzigen Propellermaschine ließ sie Loopings, Achter und andere Flugmanöver über sich ergehen, bei denen extreme Belastungen auf den menschlichen Körper wirken.

    Nach dem Streitgespräch mit ihrem politischen Antipoden Balluch habe sich Philippa Strache sofort auf den Weg ins Wiener AKH gemacht, um sich durchchecken zu lassen, berichtet oe24.at. Die Gefahr eines schweren Schleudertraumas und damit einer zeitweiligen massiven Bewegungseinschränkung sei für die hochaktive Mutter und Politikerin zu groß.

    sp/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Freiheitspartei Österreichs (FPÖ), Krankenhaus, Kunstflug, Österreich