01:09 03 April 2020
SNA Radio
    Österreich
    Zum Kurzlink
    4534
    Abonnieren

    In Österreich ist zum ersten Mal ein mit dem Coronavirus Infizierter am neuen Coronavirus gestorben. Wie der medizinische Krisenstab der Stadt Wien am Donnerstag mitteilte, handelt es sich bei dem Todesopfer um einen 69 Jahre alten Mann, der aus Italien nach Österreich zurückgekehrt war.

    Der Mann hatte laut der Mitteilung Vorerkrankungen und starb in der Nacht auf Donnerstag im Krankenhaus.

    Mit Stand Donnerstag, 8 Uhr, wurden in Österreich 302 bestätigte Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 verzeichnet. Die österreichische Regierung hatte in den vergangenen Tagen drastische Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Virus durchgesetzt, darunter auch Kontrollen an der Grenze zu Italien.

    Der medizinische Krisenstab der Stadt Wien teilte am Donnerstag auch mit, dass in Wiener Krankenhäusern Besuche bis auf Weiteres untersagt werden.

    "Um diese Maßnahme durchzusetzen, werden in allen Häusern Eingangskontrollen durchgeführt", hieß es in der Mitteilung.

    Das österreichische Innenministerium bestätigte zudem der Nachrichtenagentur APA, dass alle 25.000 Polizisten des Landes bis Ende April nicht in Urlaub gehen dürfen.

    Zuvor war berichtet worden, dass Tschechien Grenzkontrollen zu Österreich eingeführt hatte. Sie sollen demnach Freitagmitternacht beginnen. Wie das Portal derstandard.at mitteilte, sollen nur elf Grenzübergänge zu Österreich und Deutschland offen bleiben.

    ai/dpa/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Unsere Zahlen sind Unsinn“ – Deutscher Chef des Weltärztebundes über Corona-Krise
    Russisches Fachpersonal beobachtet merkwürdige Todesfälle in Lombardei – Zeitung
    Keine Infektion über Türklinken und zu viele Spekulationen – Virologe zu Corona-Krise
    Tags:
    Todesopfer, Coronavirus, Österreich