SNA Radio
    Österreich
    Zum Kurzlink
    42139
    Abonnieren

    In Österreich ist die Arbeitslosigkeit im April aufgrund der Corona-Krise stark gestiegen. Dies gab am Montag die zuständige Behörde Arbeitsmarktservice (AMS) auf ihrer offiziellen Webseite bekannt.

    Die Arbeitslosenquote kletterte demzufolge im letzten Monat um 5,5 Prozentpunkte auf 12,8 Prozent. Damit sei ein neuer historischer Höchststand erreicht worden. Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge ist das der höchste Stand seit dem Zweiten Weltkrieg.

    Mehr als eine halbe Million Arbeitslose

    Die Zahl der Arbeitslosen und Schulungsteilnehmer sei im Vorjahresvergleich um 58,2 Prozent auf 571.477 Personen gestiegen. Damit seien Ende April 210.275 Personen mehr als im April des Vorjahres ohne Job gewesen, geht aus der Statistik des Amtes hervor. Auch gegenüber Ende März mit 562.522 von Arbeitslosigkeit Betroffenen habe es noch einen Anstieg gegeben.

    Die Arbeitslosigkeit ist laut dem AMS durch die Covid-19-Krise verursacht worden. Alle Altersgruppen in allen Branchen und in allen Bundesländern seien stark betroffen.

    Coronavirus

    Die Weltgesundheitsorganisation hatte am 11. März den Ausbruch des neuen Covid-19-Erregers als Pandemie eingestuft.

    Weltweit wurden laut der Johns-Hopkins-Universität (JHU) bereits mehr als 3,5 Millionen Menschen in 185 Ländern mit dem Virus SARS-CoV-2 infiziert. Bisher wurden demnach 247.744 Todesopfer registriert.

    Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle in Österreich beträgt nach Angaben der Organisation 15.597. An der neuartigen Krankheit seien 598 Patienten gestorben.

    mo/sb/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Sachsen kündigt Wende bei Corona-Einschränkungen an
    US-Kriegsschiff holt Drohne mit Laser-Kanone vom Himmel – Video
    Wiener Polizistin sorgt mit ihren Parkkünsten für Lacher im Netz – Video
    Tags:
    Coronavirus, Arbeitslosigkeit, Österreich