10:42 05 August 2020
SNA Radio
    Österreich
    Zum Kurzlink
    6322
    Abonnieren

    Alle Taxi- und Uber-Fahrer werden künftig in Österreich ihre Deutschkenntnisse per Zeugnis nachweisen müssen, berichten örtliche Medien am Mittwoch unter Verweis auf die Behörden.

    Das Infrastrukturministerium unter Leonore Gewessler erarbeitete nach Angaben der „Standard“-Zeitung eine Verordnung für Taxi- und Mietwagengewerbe. Neu vorgesehen sei dabei, dass Lenker künftig „ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen müssen“.

    Neue Regelungen seit Jahresanfang

    Alle Fahrer müssen demnach entweder ein Zertifikat des Österreichischen Integrationsfonds über das erlangte Sprachniveau B1 oder ein Pflichtschulzeugnis mit Deutsch als primäre Unterrichtssprache vorlegen. Die neuen Regeln sollen ab Januar 2021 gelten.

    In der Vergangenheit wurden von Uber laut Medien oftmals polnische oder rumänische Fahrer ohne Deutschkenntnisse eingesetzt. Hunderte oder gar Tausende Fahrer, die bisher Mietwagen gefahren seien, könnten ihre Lizenz verlieren, weil sie die neuen Auflagen nicht erfüllen würden.

    Das Sprachniveau B1 bedeutet nicht, dass man die Sprache perfekt beherrscht, sondern dass man sich aber selbstständig unterhalten kann.

    mo/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Augenzeuge filmt Inferno in China: Hochspannungsleitung steht nach Blitzschlag in Flammen – Video
    Merkel erschüttert über Explosion in Beirut – schnelle Hilfe geplant
    Gewaltige Explosion im Hafen von Beirut – Videos
    Tags:
    Uber, Taxi, Migration, Deutsch, Österreich