22:42 09 Juli 2020
SNA Radio
    Österreich
    Zum Kurzlink
    2510
    Abonnieren

    Im österreichischen Wels ist am Donnerstag Berichten zufolge eine Schule evakuiert worden. Ein Unbekannter veröffentlichte auf Instagram ein Posting mit offensichtlich ominösem Inhalt, wonach Eltern und die örtliche Polizei Alarm auslösten.

    Am frühen Morgen riefen die Eltern die Polizei an, nachdem sie einen Beitrag auf einer Instagram-Seite gesehen hatten, auf dem offenbar eine Amok-Drohung dargestellt wurde. Das Video zeigte dabei den Eingang der Schule, der ins Visier genommen wurde - darauf war laut Heute.at eine Hand mit einer Waffe zu sehen, die gerade auf das Gebäude zielte. 

    Die Schule wurde demnach evakuiert, die Polizeibeamten durchsuchten die Einrichtung und die Sachen der Schüler und Schülerinnen. Den Beamten gelang es aber nicht, dem Täter auf die Spur zu kommen. Die Schüler und Schülerinnen wurden danach nach Hause geschickt, in dem Gebäude blieben nur die Abiturienten. Als aber die polizeiliche Ermittlung begann, veröffentlichte der Täter ein weiteres Posting im Sozialnetzwerk: 

    „Weil es anscheinend ein paar Leute nicht verstanden haben: Dieser Account ist ein Satire Account. Und nein, am 4.6. wird nichts passieren.“

    Dann aber tauchte noch eine Nachricht auf: 

    „Dieser Moment, wenn die Cobra bei deiner 'Satire' nicht lacht, sondern dir stattdessen beide Beine bricht.“

    Zurzeit ist unklar, ob der Verdächtige tatsächlich schon von der Polizei ermittelt wurde. 

    ao/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nicht konkurrenzfähig: Europa und Asien verzichten auf Flüssiggas aus Amerika
    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Sowjettechnik: Die S-75-Rakete war der Sargnagel für den Superbomber der USAF
    Tags:
    Österreich, Wels, Schule, Polizei, Amokdrohungen