19:17 27 November 2020
SNA Radio
    Österreich
    Zum Kurzlink
    1517
    Abonnieren

    Der Seitenstettengasse-Tempel, die Hauptsynagoge von Wien, soll am Mittwoch, dem 4. Oktober, wiedereröffnet werden. Die Synagoge wurde nach einem Terroranschlag geschlossen, der sich am Montag in der Hauptstadt ereignete, wobei sechs verschiedene Orte betroffen waren.

    Eine Reihe von Schießereien erschütterte Wien, kurz bevor am nächsten Tag neue Einschränkungen wegen des Coronavirus beginnen sollten. Der erste Schuss wurde vor der Synagoge in einem belebten Bereich mit Cafés und Restaurants abgefeuert. 


    Bei dem Angriff wurden mindestens fünf Zivilisten und ein Angreifer getötet und fünfzehn Menschen verletzt. Mehr als sieben von ihnen wurden schwer verletzt, darunter ein Polizist. Der des Angriffs Verdächtigte wurde als österreichisch-nordmazedonischer Doppelbürger identifiziert. Er war früher wegen des Versuchs, dem „Islamischen Staat“ in Syrien beizutreten, verurteilt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Tags:
    Synagoge, Wien, Österreich