12:01 19 November 2018
SNA Radio
    Eishockey bei den Winterspielen in Pyeongchang: Russland vs. USA, der 17. Februar 2018

    Bei Olympia deklassiert: Wütender US-Coach verweigert Russen Handschlag

    © Sputnik / Alexander Vilf
    Nachrichten
    Zum Kurzlink
    6419498

    Nach der vernichtenden Niederlage gegen Russland hat der Trainer der US-Eishockeymannschaft, Tony Granato, seinem russischen Kollegen, Oleg Snarok, den Händedruck verweigert, schreibt „The New York Post“.

    In einem Olympia-Vorrundenspiel im südkoreanischen Pyeongchang siegte Russland am Samstag mit beeindruckenden vier zu null. Zwei Minuten vor dem Spielende bekam der amerikanische Verteidiger Matt Gilroy Platzverweis. Dabei schickte Snarok eine Sturmreihe ins Spiel, der der Flügelspieler Ilja Kowaltschuk angehörte.

    „Stell sie weiter aufs Eis, stell sie weiter aufs Eis!“ soll Granato laut dem Analytiker vom NBC-Sender, Pierre McGuire, geschrien haben.

    Mehr zum Thema: „Hot piece of ass“: Moderator wegen Kommentare über 17-jährige Olympionikin gefeuert

    Demzufolge ist der US-Trainer „wütend“ gewesen, weil es keine Zweifel über den Ausgang des Spiels mehr gegeben hat.

    „Mir hat das nicht gefallen. Es stand vier zu null“, sagte Granato später vor der Presse.

    Russland zog als erstes Team ins Viertelfinale ein. Die Sbornaja sicherte sich damit Platz eins in der Gruppe B und den direkten Einzug in die Runde der letzten Acht.

    Mehr zum Thema:  „Wildes“ Auftreten nordkoreanischer „Armee der Schönen“ bringt Netz auf die Palme

    Das Internationale Olympische Komitee hatte im Dezember 2017 Dopingmissbrauch in Russland als erwiesen eingestuft und die russische Nationalmannschaft von den Winterspielen 2018 in Südkorea ausgeschlossen. Saubere russische Athleten dürfen zwar in Pyeongchang starten, doch nur unter neutraler Flagge.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Alle Chinesen gleich“: Australische Olympia-Reporterin blamiert ihren TV-Sender
    Olympia 2018: Eiskunstläufer gewinnen zweite Medaille für russische Athleten
    Russische Eiskunstläuferin Medwedewa stellt Weltrekord für Kurzprogramm auf
    Skandal: Manipulationsversuch bei Olympia in Sotschi bekannt geworden
    Tags:
    Olympia-Meister, Olympia-Sperre, Olympiamedaillen, Olympiade, Olympier, Gewinn, Trainer, Olympia, Sieg, Olympiasperre, Sportart, Sportler, Eishockey, Spiel, Sport, Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Internationales Olympisches Komitee (IOC), Oleg Snarok, Ilja Kowaltschuk, Südkorea, USA, Russland