05:12 26 September 2018
SNA Radio
    Gian Franco Kasper

    IOC-Mitglied setzt sich für russischen „Doper“ ein

    © RIA Novosti . Vitaly Belousov
    Nachrichten
    Zum Kurzlink
    2613

    Gian Franco Kasper, der Präsident des Internationalen Skiverbandes (FIS) und Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), hat sich für den russischen Curler Alexander Kruschelnizki eingesetzt, dem wegen eines Meldoniumskandals die Olympia-Bronzemedaille aberkannt wurde.

    „Ein solcher besonderer Vorfall kann sich bei jeder Nation ereignen. Meldonium ist wie Aspirin bei uns. Man muss mit diesen Schulhof-Diskussionen in der Presse aufhören“, zitiert die AFP den schweizerischen Sportfunktionär.

    Mehr zum Thema: So einfach kann Doping ins Essen gelangen: Meldonium-Erfinder klärt auf

    Er bezweifelte außerdem, dass Meldonium in einer solchen Sportart wie Curling eine merkbare Wirkung haben könne. „Wir müssen den Jungen (Russen – Anm. d. Red.) die Chance geben, zu beweisen, dass sie sauber sind“, fügte Kasper hinzu.

    Am 13. Februar hatten Kruschelnizki und seine Teampartnerin und Ehefrau Anastasia Brysgalowa im kleinen Finale des Mix-Wettbewerbs eine Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang erkämpft. Später waren in der Doping-Probe des Sportlers Spuren des seit 2016 auf der Doping-Liste stehenden Herzmedikaments Meldonium entdeckt worden.

    Der Curler bestreitet, gedopt zu haben. Dennoch teilte der Curling-Verband mit, dass Kruschelnizki seine Bronzemedaille zurückgeben werde.

    Mehr zum Thema: Dopingverdacht: Nahm russischer Curler Meldonium gegen Kater ein?

    Der russische Curling-Verband hatte eine Sonderkommission zur Ermittlung der Dopingaffäre von Kruschelnizki eingesetzt und sich an das russische Ermittlungskomitee gewandt. Die Behörde vermutet, dem Sportler sei Meldonium ins Essen gemischt worden. Kruschelnizki hatte erklärt, er habe nie verbotene Medikamente eingenommen und stehe jetzt unter Schock.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Olympische Winterspiele, Olympische Spiele, Olympische Athleten aus Russland, OAR, Olympia-Sperre, Olympiasperre, Olympiamedaillen, Olympiade, Olympia, Sportlerinnen, Sportler, Sportart, Sport, Dopingsystem, Doping-Sperre, Dopingskandal, Dopingregeln, Dopingproben, Doping-Probe, Doping-Manipulation, Dopingliste, Dopinggebrauch, Doping, Curling, Meldonium, Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Internationaler Skiverband (FIS), Welt-Antidoping-Agentur (WADA), Internationales Olympisches Komitee (IOC), Alexander Kruschelnizki (Alexander Kruschelnizkij), Anastasia Brysgalowa, Schweiz, Pyeongchang, Südkorea, Russland