Radio
    Panorama

    Etwa 1000 Wohnhäuser und 222 Objekte in Moskau weiter ohne Elektrizität

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 310
    MOSKAU, 26. Mai /RIA Nowosti/. Gegen 08.00 Uhr Moskauer Zeit waren noch etwa 1000 Wohnhäuser im Süden, Südosten, Südwesten, Westen und im Zentrum der russischen Hauptstadt ohne Elektrizität. Das wurde der RIA Nowosti am Donnerstag bei der Hauptverwaltung des Zivilschutzministeriums (Russ. Abk.: MTschS) für Moskau mitgeteilt.

    Um 06.00 Uhr Moskauer Zeit hatten 113 Kindergärten und 106 Schulen, ein Entbindungshaus, eine Unterstation der Ersten Hilfe und ein Tuberkulosesanatorium - insgesamt 219 Objekte des Bildungswesens und drei Objekte des Gesundheitsschutzes - keinen Strom.

    Zugleich sind alle Wasserwerke der Stadt und die U-Bahn vollständig mit Elektrizität versorgt. Im ständigen Regime arbeiten GES-1, TEZ-8, TEZ-9, TEZ-11 und TEZ-26 (GES - Wasserkraftwerk, TEZ - Heizkraftwerk). TEZ-22 soll wiederum in Betrieb genommen werden.

    Etwa acht Straßenbahnlinien und 25 O-Buslinien sind bislang nicht wieder in Betrieb. Das wurde der RIA Nowosti in der diensthabenden Abteilung der MTschS-Hauptverwaltung für Moskau mitgeteilt.

    Der Eisenbahnnahverkehr ist vollständig wieder aufgenommen. Die S-Bahnen verkehren in Übereinstimmung mit dem Fahrplan. Das teilte Dmitri Cholitschew, Dispatcher der Moskauer Eisenbahn, der RIA Nowosti am Donnerstag mit.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren