Radio
    Panorama

    Vertretungen ausländischer Adoptions-Agenturen in Russland Lizenzen entzogen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 30. Mai (RIA Nowosti). Die Generalstaatsanwaltschaft hat den Vertretungen einiger ausländischer Adoptions-Agenturen in Russland die Lizenz entzogen. „Diese Vertretungen stellten unter anderem keine Berichte über die Lage der adoptierten russischen Kinder im Ausland zur Verfügung", begründete die Generalstaatsanwaltschaft am Montag ihre Entscheidung.

    Im Zusammenhang mit Gewalttätigkeiten gegenüber adoptierten russischen Kindern im Ausland überprüfte die russische Justiz, wie Vertretungen ausländischer Agenturen in ihrer Tätigkeit die Gesetze einhalten. Dasselbe betrifft auch die behördlichen und Verwaltungsorgane in Russland, die mit den Adoptions-Agenturen zusammenarbeiten.

    Dabei wurden zahlreiche Verstöße gegen das Gesetz in diesem Bereich festgestellt. Nach dem Stand vom 12. Mai 2005 wurde auf dem Territorium Russlands nur eine Vertretung ordnungsgemäß registriert. Bei den anderen 86 Vertretungen lief die Akkreditierung bereits ab. Dessen ungeachtet setzten die Agenturen in den Jahren 2004 und 2005 ihre Tätigkeit zur Adoption russischer Kinder unkontrolliert fort.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren