Radio
    Panorama

    Rund vier Millionen Minderjährige in Russland konsumieren Rauschgift

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 01. Juni (RIA Nowosti). Rund vier Millionen Minderjährige in Russland konsumieren Rauschgiftmittel. Etwa eine Million von ihnen sind drogenabhängig. Das teilte der Innenminister Russlands, Raschid Nurgalijew, am Mittwoch unter Berufung auf das Ministerium für Bildungswesen und Forschung mit. Nurgalijew sprach in einer Sitzung des Kollegiums des von ihm geleiteten Ministeriums, die der Prophylaxe bzw. Vorbeugung gegen Aufsichtslosigkeit und Rechtsverletzungen unter Jugendlichen gewidmet war.

    Laut dem Minister unterscheiden sich diese Angaben wesentlich von der Zahl der in den medizinischen Einrichtungen erfassten Rauschgiftsüchtigen. Doch nach Expertenschätzungen handele es sich bei den offiziellen medizinischen Statistiken nur um das sichtbare Zehntel des „Drogen-Eisbergs", sagte der Minister.

    Nurgalijew führte weiter aus, dass vom Innenministerium eine zunehmende Zahl von Verbrechen registriert wird, die von Minderjährigen begangen werden.

    Laut dem Innenminister wurden 2004 im Lande mehr als 154 000 solche Straftaten registriert. „Hinzu kommen noch 60 000 bis 70 000 Verbrechen, die von Kindern im Alter unter der Strafmündigkeit verübt wurden", informierte der Minister.

    Ihm zufolge wurden 2004 mehr als eine Million Teenager wegen Rechtsverletzungen der Miliz zugeführt. Im selben Zeitraum waren in den für die Minderjährigen zuständigen Ämtern mehr als 655 000 Kinder und Jugendliche erfasst.