11:18 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Panorama

    Chodorkowski will an der Gerichtsverhandlung über die Urteilsbeschwerde teilnehmen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    MOSKAU, 17. Juni (RIA Nowosti). Der Ex- Chef von Yukos, Michail Chodorkowski, beantragt in seiner Berufung gegen den Schuldspruch des Meschtschanski-Gerichts, seine Teilnahme an der Gerichtsverhandlung zu gewährleisten. „Ich bitte um Gewährleistung meiner Teilnahme an der Verhandlung der Strafsache durch das Gericht der Berufungsinstanz", heißt es in der Beschwerde Chodorkowskis, die am Freitag auf der Internetseite seines Pressezentrums veröffentlicht wurde.

    Gemäß geltendem Recht kann die Berufung gegen ein Urteil in Abwesenheit des Verurteilten verhandelt werden.

    Wenn ein Beschuldigter an der Gerichtsverhandlung in der Berufungsinstanz teilnehmen oder ihr zumindest per Schaltkonferenz beiwohnen will, dann muss er bei Gericht einen entsprechenden Antrag einreichen.

    Michail Chodorkowski wurde zu neun Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Das Gericht befand ihn nach sechs Artikeln des Strafgesetzbuches der Russischen Förderation für schuldig.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren