Radio
    Panorama

    Umfrage: USA als wichtigster Alliierter im Krieg

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    MOSKAU, 22. Juni (RIA Nowosti). 65 Prozent der Russen halten die USA für den wichtigsten Alliierten im Krieg gegen Hitler-Deutschland. Dies ergab eine Studie des Analytischen Zentrums von Juri Lewada, die anlässlich des Jahrestages des Überfalls der Wehrmacht auf die Sowjetunion (22. Juni 1941) durchgeführt wurde.

    Dabei sehen zwei Prozent der Befragten die USA als einen Feind Russlands in diesem Krieg an.

    Großbritannien zählten 63 Prozent der Interviewten zu den Verbündeten Russlands (und ein Prozent zu den Feinden). 36 Prozent der Russen betrachten Frankreich als Alliierten im Zweiten Weltkrieg (und zwei Prozent als Gegner).

    Weiter folgen Polen mit 20 Prozent (3 Prozent); die Tschechoslowakei mit 11 Prozent (2 Prozent); Jugoslawien mit 10 Prozent (2 Prozent); Spanien mit 8 Prozent (5 Prozent); Rumänien mit 6 Prozent (13 Prozent); Ungarn mit 6 Prozent (7 Prozent); Italien mit 5 Prozent (35 Prozent); Finnland mit 2 Prozent (11 Prozent); China mit 2 Prozent (4 Prozent) und Japan mit 1 Prozent (50 Prozent).

    Laut der Umfrage hegen heute lediglich sechs Prozent der Russen Hass gegen die Einwohner der Länder, die im Zweiten Weltkrieg gegen Russland gekämpft haben, wobei 89 Prozent keinen Hass empfinden.

    Bei der Umfrage wurden 1600 Personen in 128 Orten aus 46 Regionen der Russischen Föderation befragt. Der statistische Fehler liegt unter drei Prozent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren