23:58 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Panorama

    Die Hälfte der Internet-Nutzer loggt sich zu Hause ein; ein Drittel auf Arbeit

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 110
    MOSKAU, 24. Juni (RIA Nowosti). Im ersten Quartal 2005 loggten sich 45 Prozent der russischen Internet-Nutzer, die zumindest einmal im Monat surfen, von ihrem Heimcomputer von zu Hause aus in das Internet ein, während 34 Prozent von ihrem Arbeitsplatz aus im Büro den Zugang nutzten. Davon zeugen Angaben, die die Forschungsgruppe „Russische Öffentlichkeit und Marktforschung" (ROMIR Monitoring) am Donnerstag veröffentlichte.

    Die Teilnehmer an der Meinungsumfrage hatten die Möglichkeit, auf Fragen mehrere Antworten zu geben, so dass die Ergebnisse nicht gleich 100 Prozent sind.

    Einen Internetzugang bei Freunden oder Verwandten nutzen 15 Prozent der russischen User. 9 Prozent bekommen ihn in Computerkabinetten von Ausbildungseinrichtungen. Internetcafés suchen ebenfalls 9 Prozent auf. Mittels Handy oder Notebook bekommen 7 Prozent von jedem beliebigen Aufenthaltsort aus Zugang zum Internet. Internet-Zentren der Post, in Bibliotheken und ähnlichen Einrichtungen nutzen weitere 7 Prozent.

    Respondenten der jüngeren Altersgruppe nutzen in der Regel verschiedene Möglichkeiten des Zugangs. So loggen sich die 18- bis 24-jährigen mehr als andere Altersgruppen nicht nur von zu Hause und am Arbeitsplatz in das Internet ein, sondern auch in Internetcafés (15 Prozent) und bei Freunden und Verwandten (22 Prozent).

    Die Anzahl der Varianten des Internetzugangs nimmt mit zunehmenden Alter ab. Respondenten im Alter von 25 Jahren und darüber nutzen in der Regel den Zugang von zu Hause oder vom Arbeitsplatz aus. Auf andere Möglichkeiten greifen nur wenige Angehörige dieser Altersgruppe zurück.

    Eine Ausnahme stellt der Internetzugang per Handy oder Notebook dar. Die meisten Nutzer dieser Zugangsart sind im Alter von 25 bis 34 Jahren.

    Laut ROMIR belief sich die Zahl der Internet-Nutzer im ersten Quartal des Jahres 2005 auf 13 Prozent der Landesbevölkerung über 18 Jahre, also auf etwa 15 Millionen Personen.

    Die Daten ermittelte ROMIR in einer gesamtrussischen Erhebung unter 1.600 Erwachsenen aus mehr als 100 Ortschaften. Es wurden außerdem 630 aktive Internet-Nutzer befragt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren