Radio
    Panorama

    Transarktische Expedition "Orions Weg" in Anadyr gestartet

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 6 0 0
    WLADIWOSTOK, 29. Juni (RIA Nowosti). Eine transarktische Expedition unter der Bezeichnung "Orions Weg" ist jetzt in Anadyr (Hafen an der Anadyrbucht der Beringssee) gestartet. Wie der Pressedienst der Verwaltung des Autonomen Kreises Tschukotka (Ferner Nordosten Sibiriens) mitteilte, werden die fünf Expeditionsteilnehmer fünf arktische Seen mit ihrem Segeltrimaran "Rus" passieren.

    Die Expedition ist dem 90. Jahrestag der hydrografischen Nordpolarmeer-Expedition 1915 gewidmet.

    Der Trimaran "Rus" war vom Mannschaftskapitän Alexander Lewanow nach einem eigenen Entwurf gebaut worden. Er machte dabei von der polynesischen Schiffbaumethode Gebrauch. Das Schiff hat keinen einzigen Nagel und keine einzige Schraube und ist überaus elastisch. Dank diesem Umstand übersteht es sowohl Stürme als auch Eis gut.

    Bis Ende Oktober soll die Mannschaft mehr als 9000 Kilometer zurücklegen. Nach den Worten des Expeditionsleiters Oleg Wolynkin besteht die Hauptaufgabe darin, die Wilkizki-Straße in Richtung Kap Tscheljuskin und Sewernaja Semlja rechtzeitig zu passieren, weil dieses Gewässer nur zwischen dem 28. August und dem 8. September schiffbar ist.

    Die Einmaligkeit der Expedition "Orions Weg" besteht außerdem darin, dass diese von einem in Zentralrussland gelegenen Stab geleitet wird. Die Verbindung per Satellitentelefon wird von der Stadt Iwanowo aus hergestellt. Von dort wird die Mannschaft Angaben über die Eislage bekommen, welche die Murmansker Hochseereederei vorlegen soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren