00:11 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Panorama

    Zwei des Anschlags auf Schnellzug Verdächtigte gefasst

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 01. Juli (RIA Nowosti). Nach dem Sprengstoffanschlag auf den Zug Grosny-Moskau vom 12. Juni 2005 hat die Staatsanwaltschaft des Moskauer Gebietes am heutigen Freitag die Festnahme zweier Verdächtigter bestätigt.

    Am 12. Juni waren 153 Kilometer südlich von Moskau Eisenbahnschienen in die Luft gesprengt worden, woraufhin vier Waggons eines Schnellzuges, der von Grosny nach Moskau fuhr, entgleisten. Laut vorläufigen Erkenntnissen der FSB-Sprengstoffexperten betrug die Sprengkraft der Bombe drei Kilogramm TNT-Äquivalent.

    Die FSB-Ermittler fanden einen ca. 50 cm tiefen Krater mit einem Durchmesser von rund einem Meter vor. Außerdem wurden an eine Schiene angeschlossene Kabel und Spuren der Täter entdeckt.

    Bei dem Anschlag erlitten mindestens 42 Personen Verletzungen. Fünf von ihnen, darunter ein Kind, mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Staatsanwaltschaft des Moskauer Gebietes nahm die Ermittlungen auf.